Ölsaaten

Ölsaaten: Zwiegespaltener Markt

8. Juli 2021 15:51, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. In den USA kursieren Gerüchte über neue Kontraktanfragen Chinas. Kanada rudert bei der Canolaernte zurück, die Ukraine bei Raps vor. Öl gibt nach.

Sojabohnen: Gerüchte über Kaufananfragen Chinas in den USA
US-Sojabohnen tendierten im frühen Handel wieder niedriger. Maßgebend waren Niederschläge im Corn Belt, die laut Handel zu wieder erholten Sojabohnenbeständen, die durch Trockenheit in den US-Bundesstaaten Dakotas, Minnesota und Iowa gelitten hatten, führen könnten. Dies hat höhere Relevanz, weil sich die US-Sojabohnenbestände im empfindlichen Blütestadium befinden. Rund 3 % der Bohnen haben Schoten gebildet, was dem 5-JahresDurchschnitt

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
19.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Indien senkt Einfuhrzölle. Brasiliens Sojaaussaat erfolgt rekordschnell. Sonnenblumenkerne ziehen weiter hoch. Ölmühlen beklagen schlechte Margen.
Ölsaaten
14.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. China bremst Sojabohnenimporte. Raps, Canola und besonders Sonnenblumenkerne legen dagegen wieder zu. Palmöl kratzt neue Rekordstände.
Ölsaaten
13.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kursdruck nach bearishen WASDE-Report hielt nur kurz an. Dabei offenbart der Bericht hohe Bestände Chinas. Die Preissituation bei Raps und Sonnenblumenkernen in der Ukraine widerspricht jeglicher Logik.
Ölsaaten
12.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Raps- und Sonnenblumenpreise rudern zurück. Soja gibt nach. Aber die Energiekrise spitzt sich zu.