Ölsaaten

Ölsaaten: WASDE-Report für Soja und Sonnenblumen bearish, für Raps bullish

13. August 2021 09:47, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Vormittag mit Einschätzungen des Handels. Die Ergebnisse des WASDE-Reports für August im Überblick. Zusätzlich aktuelle EU-Import- und Exportdaten bis 8. August 2021.

USDA prognostiziert geringeren Importbedarf Chinas für Sojabohnen
Die US-Sojabohnenernte korrigierte das USDA im August-Update für den WASDE-Report gegenüber dem Vormonat um 1,6% auf 118,1 Mio.mt nach unten. Auch die US-Sojabohnenexporte verminderten sich um 1% auf 55,9 Mio.mt, wodurch die US-Sojabohnenendbestände bei unverändert 4,2 Mio.mt bleiben. Die brasilianischen und argentinischen Sojabohnenernten, die noch in das alte Wirtschaftsjahr 2020/21 fallen, beließ das USDA für Brasilienbei 137 Mio.mt, für Argentinien wurde die

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
19.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Indien senkt Einfuhrzölle. Brasiliens Sojaaussaat erfolgt rekordschnell. Sonnenblumenkerne ziehen weiter hoch. Ölmühlen beklagen schlechte Margen.
Ölsaaten
14.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. China bremst Sojabohnenimporte. Raps, Canola und besonders Sonnenblumenkerne legen dagegen wieder zu. Palmöl kratzt neue Rekordstände.
Ölsaaten
13.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kursdruck nach bearishen WASDE-Report hielt nur kurz an. Dabei offenbart der Bericht hohe Bestände Chinas. Die Preissituation bei Raps und Sonnenblumenkernen in der Ukraine widerspricht jeglicher Logik.
Ölsaaten
12.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Raps- und Sonnenblumenpreise rudern zurück. Soja gibt nach. Aber die Energiekrise spitzt sich zu.