Ölsaaten

Ölsaaten: Ukrainische Ernte legt stark zu

27. Juli 2021 um 14:37, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Export von US-Sojabohnen nach China klemmt. Ein Ministertreffen soll Klärung bringen. Rapssaat- und Sonnenblumenkernmarkt tendieren außergewöhnlich fest. Die Wettermärkte halten ihre Prämien.

Sojabohnen: Spekulationen über Beziehungen zwischen USA und China
In den USA treiben weiterhin Befürchtungen, dass der östliche Corn Belt von jüngsten Regenfällen wenig abbekommt und dort den intensiven Sojaanbau negativ treffen könnte, die Kurse immer wieder hoch. Der Crop Progress Report zeigte eine Verschlechterung der Bonitierung von US-Sojabohnen um 2 Prozentpunkte auf 58% gut-exzellenter Bestände. Andererseits lässt die Exportentwicklung bei US-Exporteuren bereits die Sorgenfalten wachsen. China hat im ers

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
25.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Sojaernte bleibt um 4 Prozentpunkte zurück. Indien will Palmölimporte im 1. Quartal um 29 % senken. Berlin erwägt, die Verwendung von Nahrungs- oder Futtermittelpflanzen in Biokraftstoffen zu begrenzen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
24.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Ernteverzögerung stützen Kursverlauf. Malaysias Palmölexport fallen weiter zurück. Die Ukraine erwartet fallende Sonnenblumenkernpreise.
Ölsaaten
20.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Morgen. Argentiniens Regen drückt die Sojakurse. Rapssaat und Sonnenblumenkerne realisieren weitere Kursverluste. Indonesien und Malaysia erwarten höhere Palmölernten, wollen aber Exporte beschränken.
Ölsaaten
18.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Soja- und Palmöl ziehen wieder hoch. Sojaschrot legt ordentlich zu. Raps- und Sonnenblumenkerne schwimmen gegen den Trend. Mit EU-Import- und Exportdaten.