Ölsaaten

Ölsaaten: Turbulente Märkte - Öl geht wieder hoch

16. Dezember 2021 um 16:25, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der heutige Handelstag stellt den gestrigen Verlauf völlig auf den Kopf. Das US-Energieministerium meldete um 14,4% unter das Vorjahr gefallene Rohölbestände in den USA. Indien kauft große Mengen Sojaöl in den USA.

Sojabohnen: Hohe US-Sojaölexporte befeuern den Markt
US-Sojabohnen legen im frühen Handel in Chicago über die Marke von 12,70 USD/Bushel zu. Der Anstieg war nicht wie am Vortag durch höhere Sojaschrotkurse, sondern gestiegene Sojaölpreise bedingt. Die Verarbeitungszahlen bei US-Sojabohnen im November waren zwar enttäuschend. Anstatt der erhofften 181,640 Mio.Bushel wurden nur 179,465 Mio.Bushel verarbeitet. Laut NOPA sind jedoch die Sojaölvorräte auf 1,832 Mrd.Pound gesunken, im Vergleich zu 1,835 Mrd. im Vormonat. Der R&uu

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat erholen sich zunächst, geben dann wieder nach. Argentiniens Sojaernte wird deutlich kleiner gesehen. Speiseöle stehen massiv unter Druck, wie aktuelle Ausschreibungen zeigen.
Ölsaaten
31.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Sojabohnen erholen sich trotz negativer Vorgaben vom südamerikanischen Wettermarkt. Sonnenblumenöl fällt aufgrund fehlender Nachfrage. Raps entwickelt sich unstetig.
Ölsaaten
25.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Sojaernte bleibt um 4 Prozentpunkte zurück. Indien will Palmölimporte im 1. Quartal um 29 % senken. Berlin erwägt, die Verwendung von Nahrungs- oder Futtermittelpflanzen in Biokraftstoffen zu begrenzen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
24.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Ernteverzögerung stützen Kursverlauf. Malaysias Palmölexport fallen weiter zurück. Die Ukraine erwartet fallende Sonnenblumenkernpreise.