Ölsaaten

Ölsaaten: Südamerikas Ernten wackeln erheblich

1. Februar 2022 um 16:38, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. China kauft vor den Feierlichkeiten zum neuen Mondjahr und dem Beginn der Olympischen Winterspiele in Beijing am Freitag Sojabohnen in den USA, weil Südamerikas Ernteprognosen gefährlich wackeln. Rapssaat wird durch Palmöl weiter unterstützt, Sonnenblumenöl tendiert erneut fester.

Sojabohnen: China sichert sich mit US-Bohnen ab
US-Sojabohnen übersteigen im frühen Handel in Chicago die Marke von 15 USD/Bushel. Auf Exportverkäufe am Montag von 129.000 mt US-Sojabohnen nach China folgte ein weiterer von 132.000 mt für 2022/23. Damit bestätigen sich die Erwartungen, dass China angesichts unsicherer Ernteerwartungen in Südamerika den erforderlichen Grundbedarf lieber bereits aus der kommenden US-Sojaernte abdeckt. Die wöchentliche US-Exportinspektion für Sojabohnen fiel mit 1,411 Mio.mt um 4,5% höher aus

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat erholen sich zunächst, geben dann wieder nach. Argentiniens Sojaernte wird deutlich kleiner gesehen. Speiseöle stehen massiv unter Druck, wie aktuelle Ausschreibungen zeigen.
Ölsaaten
31.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Sojabohnen erholen sich trotz negativer Vorgaben vom südamerikanischen Wettermarkt. Sonnenblumenöl fällt aufgrund fehlender Nachfrage. Raps entwickelt sich unstetig.
Ölsaaten
25.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Sojaernte bleibt um 4 Prozentpunkte zurück. Indien will Palmölimporte im 1. Quartal um 29 % senken. Berlin erwägt, die Verwendung von Nahrungs- oder Futtermittelpflanzen in Biokraftstoffen zu begrenzen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
24.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Ernteverzögerung stützen Kursverlauf. Malaysias Palmölexport fallen weiter zurück. Die Ukraine erwartet fallende Sonnenblumenkernpreise.