Ölsaaten

Ölsaaten: Starke Preiseinbrüche bei Raps

12. Januar 2022 15:04, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Raps verzeichnete Preiseinbrüche von über 3%. Sojabohnen und Schrot sinken, beim Öl geht es hoch. Sonnenblumenöl verteuert sich spürbar. Die Preispolitik am Schwarzmeer bleibt fragwürdig. Brasiliens Sojaernte startet zaghaft.

Sojabohnen: Brasiliens Ernte in Paraná und Mato Grosso gestartet
Die Sojabohnen-Futures tendieren in Chicago schwächer, auch Sojaschrot gibt nach, während Sojaöl zulegen kann. Die US-Sojainspektionen erreichten bis 6. Januar 905.149 mt, gegenüber 1,61 Mio mt eine Woche zuvor und 1,91 Mio.mt im Vorjahr. Seit 1.September wurden 31,6 Mio.mt Sojabohnen für Überseelieferung inspiziert, gegenüber 41,1 Mio.mt im Vorjahreszeitraum, was 23,2% Minus bedeutet. Deshalb drängt US-Agrarminister Tom Vilsack Chinas Regie

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Militärpräsenz Russlands an ukrainischen Grenzen treibt nicht nur Rohölpreise. Händler sorgen sich über Lieferverzögerungen oder sogar Ausfälle in der Ukraine, wodurch sich die eskalierte Preissituation noch verschärfen könnte. Mit Export- und Importdaten.
Ölsaaten
19.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Ölsaatenmarkt erlebt Rebound. Geopolitischen Spannungen rund um die Ukraine und im Jemen sind Gründe. Brasilien gibt jedoch Vollgas beim Sojaexport. Fediol meldet gute Raps-Verarbeitungszahlen. Mit neuen Export- und Importdaten.
Ölsaaten
18.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Südamerikas Regenfälle bringen Soja und Mais unter Druck. Roh- und Palmöl pushen Raps und Sonnenblumenkerne wieder nach oben. Geopolitischen Spannungen rund um die Ukraine und im Jemen zu.
Ölsaaten
13.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Raps bricht am Kassamarkt wegen schlechterer Margen der Ölmühlen bis zu 5% ein. Der WASDE-Report ist mit Blick auf Brasiliens kleinere Ernte zwar bullish, aber Brasiliens Export soll rekordhoch ansteigen.