Ölsaaten

Ölsaaten: Starke Preiseinbrüche bei Raps

12. Januar 2022 15:04, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Raps verzeichnete Preiseinbrüche von über 3%. Sojabohnen und Schrot sinken, beim Öl geht es hoch. Sonnenblumenöl verteuert sich spürbar. Die Preispolitik am Schwarzmeer bleibt fragwürdig. Brasiliens Sojaernte startet zaghaft.

Sojabohnen: Brasiliens Ernte in Paraná und Mato Grosso gestartet
Die Sojabohnen-Futures tendieren in Chicago schwächer, auch Sojaschrot gibt nach, während Sojaöl zulegen kann. Die US-Sojainspektionen erreichten bis 6. Januar 905.149 mt, gegenüber 1,61 Mio mt eine Woche zuvor und 1,91 Mio.mt im Vorjahr. Seit 1.September wurden 31,6 Mio.mt Sojabohnen für Überseelieferung inspiziert, gegenüber 41,1 Mio.mt im Vorjahreszeitraum, was 23,2% Minus bedeutet. Deshalb drängt US-Agrarminister Tom Vilsack Chinas Regie

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
15.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Wachsende Inflationssorgen und nächster Zinsschritt in den USA setzen Soja unter Druck. Indonesisches Palmöl drückt auf den Markt. Ölmühlen crushen wieder mehr Sonnenblumenkerne.
Ölsaaten
14.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Prognose über Hitze im Corn Belt und unsichere Exportlage nach China. Chinas Speiseölnachfrage geringer veranschlagt. Ukrainischer Export bei Sonnenblumenkernen bleibt überschaubar.
Ölsaaten
09.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojaexporte nach China sinken im Mai. Indonesien will deutlich mehr Palmölexporte zulassen. Der ukrainische Exportdruck wächst wegen mangelndem Lagerraum zur kommen Ernte. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
08.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Vorschätzungen zum WASDE-Report sind bullish. Unsicherheit über die Exportpolitik Indonesiens festigt Markt. Ukrainische Sonnenblumenkerne und -öl werden deutlich preiswerter.