Ölsaaten

Ölsaaten: Sonnenblumenkerne übersteigen 1.000 Euro-Marke

22. März 2022 um 14:49, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Rohölpreise ziehen wieder an, verschärfte Sanktionen und ein kontrovers diskutiertes EU-Ölembargo gegen Russland heizen die Märkte hoch. Fortschreitende Kriegshandlungen Russlands in der Ukraine mit massiven Zerstörungen der Städte und Infrastruktur schüren Versorgungsnöte.

Sojabohnen: China kauft zuletzt wieder mehr US-Sojabohnen
US-Sojabohnen legen in Chicago weiter zu, der Maikontrakt tendiert fast bei 17 USD/Bushel. Für Kursschub sorgten fortschreitenden Kriegshandlungen Russlands in der Ukraine mit massiven Zerstörungen der Städte und der Infrastruktur, wodurch eine schnelle Rückkehr ukrainischer Rapsausfuhren und Sonnenölexporte in die Ferne rückt. Dadurch sinkt das Angebot bis auf weiteres. Brasiliens kommt regenbedingt nur zögerlich voran, waren letzten Donnerstag erst 69% (Vorjahr: 59%) der Soj

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat erholen sich zunächst, geben dann wieder nach. Argentiniens Sojaernte wird deutlich kleiner gesehen. Speiseöle stehen massiv unter Druck, wie aktuelle Ausschreibungen zeigen.
Ölsaaten
31.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Sojabohnen erholen sich trotz negativer Vorgaben vom südamerikanischen Wettermarkt. Sonnenblumenöl fällt aufgrund fehlender Nachfrage. Raps entwickelt sich unstetig.
Ölsaaten
25.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Sojaernte bleibt um 4 Prozentpunkte zurück. Indien will Palmölimporte im 1. Quartal um 29 % senken. Berlin erwägt, die Verwendung von Nahrungs- oder Futtermittelpflanzen in Biokraftstoffen zu begrenzen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
24.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Ernteverzögerung stützen Kursverlauf. Malaysias Palmölexport fallen weiter zurück. Die Ukraine erwartet fallende Sonnenblumenkernpreise.