Ölsaaten

Ölsaaten: Rohöl- und Speiseölpreise geben weiter nach

16. März 2022 16:48, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Rohölmarkt geht zurück, nachdem Chinas neu aufflammende Covid-19-Pandemiewelle die Ölnachfrage senkt und neue Öllieferanten anstelle von Russland gefunden werden. Der Ukraine besteht eine schwierige Aussaatkampagne bevor.

Sojabohnen: Südamerikas Ernteprognosen schrumpfen – Rohöl fällt
US-Sojabohnen geben in Chicago im frühen Handel nach, wobei der gesamte Soja-Komplex Kursverluste verbuchte. Zunächst bestätigte die NOPA, dass im Februar in den USA 165,06 Mio.Bushel Sojabohnen verarbeitet wurden, was mit Handelseinschätzungen fast punktgenau übereinstimmte, die zweithöchste US-Sojaverarbeitung für den Februarmonat darstellte. Die US-Sojaölvorräte stiegen um 500.000 Pound auf 2,51 Mrd.Pound. Druck kam vom Rohölmarkt.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
08.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die Kurse für Palmöl und Rohöl brechen vehement ein. Auch viele Speiseöle geraten weltweit unter Druck. Dies zieht Sojabohnen und andere Ölsaaten mit nach unten.
Ölsaaten
07.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Chinas Importe fallen im August stark zurück. Argentinien hat mit Einführung eines präferenziellen Wechselkurses die Sojaexporte angekurbelt. Moskau will UN-Abkommen überarbeiten. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
06.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die US-Sojabohnenernte wird in Kürze beginnen, was den Angebotsdruck am Markt verstärkt hat. Argentinien hebt Biodieselpreise massiv an. Mit neuen Ernteprognosen von Tallage.
Ölsaaten
01.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sorgen über eine Rezession und einen Nachfragerückgang belasteten Markt. Kanada und China setzen Canolsaat-Streitverfahren aus. Ukraine versucht kostengünstiger über Schwarzmeerhäfen zu exportieren.