Ölsaaten

Ölsaaten: Regen kühlt US-Sojamarkt herunter

6. Juli 2023 um 16:49 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojakurse geben wegen Regenfällen im Corn Belt nach. Soja-Crush in den USA markiert neue Rekordmarke. Argentiniens Ernte so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Rapsmarkt nur in Kanada fester. EU-Import- und Exportdaten aus Brüssel.

Soja: Regen im Corn Belt drückt Kurse
Nachdem der US-Sojamarkt Anfang der Woche wegen geringer Flächenschätzungen zur neuen Ernte angestiegen war, ging es im Wochenverlauf wieder abwärts. Zwar berichtete NASS, dass die Ölmühlen in den USA im Mai 189,28 Mio.Bushel Sojabohnen verarbeitet haben. Das war ein Rekordwert für den Monat und ein Anstieg von 4,6% gegenüber Mai 2022. Die Gesamtverarbeitung von US-Sojabohnen in der laufenden Saison erreichte bis Mai 1,683 Mrd.Bushel, ebenfalls ein Rekordwert. Aber der US-Handel ist nicht zu

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.04.2024
CHICAGO/HAMBURG. Der Sojabohnenkomplex leidet unter der rückläufigen chinesischen Nachfrage und den günstigen Wetterbedingungen im Corn Belt. Brasiliens Prognosen zeigen große Bandbreite bei der Ernte. Die ukrainische Rapsernte könnte besser als erwartet ausfallen.
Ölsaaten
16.04.2024
CHICAGO/HAMBURG. Chinas Sojaimporte brechen im März um 20% ein. Brasiliens Sojaernte verbessert sich. US-Sojaaussaat hat begonnen. Der Druck auf Speiseöle lässt die Kurse für viele Ölsaaten fallen. Ukraine verarbeitet selbst mehr Raps und Sonnenblumenkerne.
Ölsaaten
11.04.2024
CHICAGO/HAMBURG. Rekordhohe Exporte aus Brasilien sorgen für starken Kursdruck. Das USDA dürfte im WASDE-Bericht heute Abend die Endbestände für US-Sojabohnen leicht anheben. Die Aussichten für die Rapsproduktion bleiben gemischt. China erwartet starke Verluste bei Rapsernte.
Ölsaaten
09.04.2024
CHICAGO/HAMBURG. Der Sojamarkt steht weiter unter Druck hoher Exporte Brasiliens. Argentiniens Ernte beschleunigt sich. Palmöl geht nach Verlusten wieder aufwärts. Dies befestigt Sonnenblumenöl. Die Ölpreise stiegen, als Hoffnungen schwanden, dass die Gespräche zwischen Israel und der Hamas zu einem Waffenstillstand in Gaza führen werden.