Ölsaaten

Ölsaaten: Rapssaat gerät unter Druck

18. August 2021 13:57, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Palmöl sorgt für Kursdruck, nachdem Malaysias Regierung beschlossen hat, den Referenzpreis zur Berechnung der Exportsteuern anzuheben. Brasilianischen Bohnen verteuern sich, wodurch US-Sojabohnen wettbewerbsfähiger werden. Sonnenblumenkerne legen erneut zu.

Sojabohnen: Brasiliens Sojabohnen verteuern sich aufgrund knappen Angebots
Weitere US-Sojabohnenexportverkäufe stützten zunächst den Markt. Erneut überraschte das USDA am Vortag mit einer Exportmeldung über private Käufe Chinas von 198.000 mt US-Sojabohnen zur Kampagne 2021/22 den Markt. Zudem wurde der Export von 132.000 t US-Sojabohnen an unbekannte Destination für 2021/22 bekannt. Dies bestätigte US-Analysten in ihrer Auffassung, dass China nach dem Abflauen der Exportsaison Brasiliens wieder stärker Soj

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
19.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Indien senkt Einfuhrzölle. Brasiliens Sojaaussaat erfolgt rekordschnell. Sonnenblumenkerne ziehen weiter hoch. Ölmühlen beklagen schlechte Margen.
Ölsaaten
14.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. China bremst Sojabohnenimporte. Raps, Canola und besonders Sonnenblumenkerne legen dagegen wieder zu. Palmöl kratzt neue Rekordstände.
Ölsaaten
13.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kursdruck nach bearishen WASDE-Report hielt nur kurz an. Dabei offenbart der Bericht hohe Bestände Chinas. Die Preissituation bei Raps und Sonnenblumenkernen in der Ukraine widerspricht jeglicher Logik.
Ölsaaten
12.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Raps- und Sonnenblumenpreise rudern zurück. Soja gibt nach. Aber die Energiekrise spitzt sich zu.