Ölsaaten

Ölsaaten: Die Rapsernte geht an den Start

21. Juli 2021 14:46, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Trotz Hitzemeldungen bleiben die Sojakurse fast auf Vortagesniveau. Aber die Preise für pflanzliche Öle geben nach. Der Erntestart bei Raps setzt die Kurse in Paris unter Druck.

Sojabohnen: US-Sojaernte könnte trotz Hitze steigen
US-Sojabohnen zeigen im frühen Handel wenig Kursänderung. Dies, obwohl Prognosen über ungewöhnlich hohe Temperaturen von 35-38 °C in den nächsten 8-14 Tagen im nördlichen Corn Belt die Erträge schwächen könnte. Die Meldung, dass cmdtyView die durchschnittlichen US-Erträge bei 50,44 Bushel/Acre sah und damit 0,5 Bushel/Acre höher als Anfang des Monats, damit die US-Sojaernte um 43 Mio.Bushel auf 4,367 Mrd.Bushel steigen könnte, brach

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
14.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. China bremst Sojabohnenimporte. Raps, Canola und besonders Sonnenblumenkerne legen dagegen wieder zu. Palmöl kratzt neue Rekordstände.
Ölsaaten
13.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kursdruck nach bearishen WASDE-Report hielt nur kurz an. Dabei offenbart der Bericht hohe Bestände Chinas. Die Preissituation bei Raps und Sonnenblumenkernen in der Ukraine widerspricht jeglicher Logik.
Ölsaaten
12.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Raps- und Sonnenblumenpreise rudern zurück. Soja gibt nach. Aber die Energiekrise spitzt sich zu.
Ölsaaten
07.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Ölsaatenmarkt erlebt einen deutlichen Dämpfer, nachdem die Kurse für Rohöl und Erdgas nachgeben. China stellt die Importe aus dem Phase-1-Abkommen erneut in Frage.