Ölsaaten

Ölsaaten: Pflanzenöl-Pipeline zwischen EU und Ukraine geplant

31. August 2022 um 17:00, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Neue Zolldaten Chinas offenbaren höhere Sojakäufe aus Brasilien. Billigeres Roh- und Palmöl drücken Kurse. Pflanzenöl-Pipeline zwischen EU und Ukraine geplant. Mit EU-Import- und Exportdaten.

Soja: Neue Zolldaten Chinas zeigen höhere Käufe aus Brasilien
US-Sojabohnen setzten den Abwärtstrend in Chicago fort, legten nur beim Fronttermin leicht zu. Befürchtungen über eine globale Rezession belasten den Markt. Denn Pekings Regierung verhängte für mehrere Milli­onen­städte erneut strikte Lock­downs. Nun erwarten Ökonomen, dass Chinas Kon­junktur stärker einbricht, als erwartet wurde. Nach neusten Prognosen soll Chinas Wirtschaft nur 3% BIP-Wachstum realisieren können. Aller

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
07.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Der Abschuss Chinas Überwachungsballon über den USA könnte sich nachteilig auf Sojaexporte auswirken. Die Türkei schließt wegen schlimmer Erdbebenschäden den Ölhafen in Ceyhan. Russland will der Ukraine die Exportführerschaft bei Sonnenblumenöl abnehmen.
Ölsaaten
02.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat erholen sich leicht. Sonnenblumenkerne geben dagegen weiter nach. Indonesien führt Biokraftstoff mit 35% Palmölanteil ein. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
01.02.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat erholen sich zunächst, geben dann wieder nach. Argentiniens Sojaernte wird deutlich kleiner gesehen. Speiseöle stehen massiv unter Druck, wie aktuelle Ausschreibungen zeigen.
Ölsaaten
31.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Sojabohnen erholen sich trotz negativer Vorgaben vom südamerikanischen Wettermarkt. Sonnenblumenöl fällt aufgrund fehlender Nachfrage. Raps entwickelt sich unstetig.