Ölsaaten

Ölsaaten: Palmöl peitscht die Kurse abwärts

20. Juli 2022 um 16:18 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Regen für Corn Belt vorhergesagt. China kauft mehr brasilianische Sojabohnen. Die Preise für Raps und Sonnenblumenkerne brechen ein.

Soja: Flauer Absatzmarkt in den USA
US-Sojabohnen setzten den Abwärtstrend fort, da die Vorhersagen für den Corn Belt endlich mit Regen rechnen. Weitere Faktoren waren die Exportentwicklung von US-Sojabohnen und der Verhandlungsstand in Teheran über den Export aus ukrainischen Seehäfen. Laut Zolldaten importierte China im Juni 7,24 Mio.mt Sojabohnen aus Brasilien, gegenüber 10,48 Mio.mt im Juni 2021. Dagegen beliefen sich die Importe aus den USA auf 773.114 mt, gegenüber 54.806 mt im Vorjahresmonat. Die Gesamtimporte Chin

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
16.05.2024
CHICAGO/HAMBURG. US-Sojaaussaat verliert Vorsprung. NOPA-Daten zeigen schwaches Ergebnis. CONAB veranschlagt Brasiliens Sojaernte höher. Australien Canolaexporte sind zurückgefallen. Rapshandel hat sich belebt. Exportprognosen für 2024/25 im Trend.
Ölsaaten
14.05.2024
CHICAGO/HAMBURG. USDA-Bericht und neue CASDE-Daten sind eher bearish. Aber die US-Sojaaussaat verliert regenbedingt an Zeitvorsprung. Rapspreise kehren nach Kursgewinnen in Paris in die roten Zahlen zurück. Sonnenblumenkerne legen wegen guter Nachfrage weiter zu.
Ölsaaten
08.05.2024
CHICAGO/HAMBURG. Der Sojamarkt gerät stärker in den Sog der Wetterentwicklungen in Nord- und Südamerika. Große Teile der Anbauregion im Bundesstaat Rio Grande da Sul sind überschwemmt. Der Kursanstieg bei Raps hat sich abgeflacht. Sonnenblumenkerne sind dagegen gestiegen.
Ölsaaten
07.05.2024
CHICAGO/HAMBURG. Rekordniederschläge gefährden Brasiliens südlichste Sojaernte, soll ein Teil bereits verloren gegangen sein. Auch in Argentinien verzögern Regenfälle die Ernte. Regen bremst zudem die Sojaaussaat in den USA ab. Raps machte einen deutlichen Sprung nach oben.