Ölsaaten

Ölsaaten: Palmöl fester, Sonnenblumenöl schwächer

8. Juni 2022 16:30, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Vorschätzungen zum WASDE-Report sind bullish. Unsicherheit über die Exportpolitik Indonesiens festigt Markt. Ukrainische Sonnenblumenkerne und -öl werden deutlich preiswerter.

Soja: US-Handel erwartet niedrigere Produktion und Lagerbestände
Der US-amerikanische Sojamarkt zeigt im frühen Handel gestiegene Kurse. Hintergrund ist, dass Analysten mit Blick auf kommenden WASDE-Report am Freitag damit rechnen, dass Produktionszahlen und Sojabohnenbestände in den USA nach unten korrigiert werden. Dabei werden die US-Sojabohnenbestände der alten Ernte bei 219,3 Mio Bushel erwartet, was einen Rückgang von 15,7 Mio.Bushel darstellen würde. Für die kommende Sojaernte werden die Sojabohnenendbest&auml

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
15.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Wachsende Inflationssorgen und nächster Zinsschritt in den USA setzen Soja unter Druck. Indonesisches Palmöl drückt auf den Markt. Ölmühlen crushen wieder mehr Sonnenblumenkerne.
Ölsaaten
14.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Prognose über Hitze im Corn Belt und unsichere Exportlage nach China. Chinas Speiseölnachfrage geringer veranschlagt. Ukrainischer Export bei Sonnenblumenkernen bleibt überschaubar.
Ölsaaten
09.06.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojaexporte nach China sinken im Mai. Indonesien will deutlich mehr Palmölexporte zulassen. Der ukrainische Exportdruck wächst wegen mangelndem Lagerraum zur kommen Ernte. Mit EU-Import- und Exportdaten.