Ölsaaten

Ölsaaten: OCBC-Bank rechnet mit sinkenden Sojakursen

16. Juni 2021 13:58, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Oil Word geht vom deutlichen Anstieg der Sojaernten in der kommenden Saison aus. Der Sonnenblumenanbau dürfte in Russland und in der Ukraine rekordhoch zulegen. Raps verzeichnet weitere Kursverluste.

Sojabohnen: OCBC-Bank rechnet mit sinkenden Sojakursen
Der US-Sojabohnenmarkt zeigt sich angesichts feuchtkühlerer Wetterprognosen im Corn Belt und Gerüchten um eine Senkung der Biokraftstoffquote schwächer. Man rechnet damit, dass die EPA die US-Ölraffinerien von ihren Beimischungsmandaten entlasten dürfte. Dies würde den Rohstoffkomplex unter Druck setzten. Der US-Sojabohnen-Crush lag im Mai laut NOPA bei 163,5 Mio.Bushel. Damit übertraf er das Ergebnis im April von 160,3 Mio.Bushel, verfehlte aber die Erwartu

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
26.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Sojamarkt profitiert vom höheren Rohölpreis, ebenso Rapssaat und Sonnenblumenkerne. Südamerikas Sojaernten werden in der Summe um 3,9% kleiner erwartet. Mit neuen EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
25.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Sojamarkt kann sich schwach halten, mit deutlicher Abwärtskorrektur für Schrot. Rapssaat bricht heftig ein und zieht Sonnenblumenkerne mit nach unten.
Ölsaaten
20.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Militärpräsenz Russlands an ukrainischen Grenzen treibt nicht nur Rohölpreise. Händler sorgen sich über Lieferverzögerungen oder sogar Ausfälle in der Ukraine, wodurch sich die eskalierte Preissituation noch verschärfen könnte. Mit Export- und Importdaten.
Ölsaaten
19.01.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Ölsaatenmarkt erlebt Rebound. Geopolitischen Spannungen rund um die Ukraine und im Jemen sind Gründe. Brasilien gibt jedoch Vollgas beim Sojaexport. Fediol meldet gute Raps-Verarbeitungszahlen. Mit neuen Export- und Importdaten.