Ölsaaten

Ölsaaten: Massiver Kurseinbruch wegen gestiegener Ernten

15. August 2022 16:09, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen und Rapssaat rutschen stark ab, da die Versorgung laut WASDE-Report deutlich komfortabler ausfällt. Sonnenblumenkerne halten vorerst noch dagegen, aber wie lange noch? Die Ergebnisse im Überblick.

Soja: USDA hebt Sojaernten in den USA und China an
Die US-Notierungen für Sojabohnen stürzten in Chicago um 2,5% auf unter 15 USD/Bushel ab, nachdem das USDA im WASDE-Report höhere Prognosen für die Sojabohnenernte in den USA und damit auch weltweit präsentiert hatte. US-Farmer sollen bei Sojabohnen 51,9 Bushel/Acre ernten, die Handelserwartung lag nur bei 51 Bushel/Acre. Allerdings soll die Erntefläche ein wenig kleiner ausfallen. Die US-Sojaproduktion wird nun auf 123,3 Mio.mt im Wirtschaftsjahr 2022/23 prognostiziert,

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
08.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die Kurse für Palmöl und Rohöl brechen vehement ein. Auch viele Speiseöle geraten weltweit unter Druck. Dies zieht Sojabohnen und andere Ölsaaten mit nach unten.
Ölsaaten
07.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Chinas Importe fallen im August stark zurück. Argentinien hat mit Einführung eines präferenziellen Wechselkurses die Sojaexporte angekurbelt. Moskau will UN-Abkommen überarbeiten. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
06.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die US-Sojabohnenernte wird in Kürze beginnen, was den Angebotsdruck am Markt verstärkt hat. Argentinien hebt Biodieselpreise massiv an. Mit neuen Ernteprognosen von Tallage.
Ölsaaten
01.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sorgen über eine Rezession und einen Nachfragerückgang belasteten Markt. Kanada und China setzen Canolsaat-Streitverfahren aus. Ukraine versucht kostengünstiger über Schwarzmeerhäfen zu exportieren.