Ölsaaten

Ölsaaten: Nach Limit Up teils heftiger Kursrutsch

14. Juli 2021 15:10, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Der Sojamarkt tendiert vergleichsweise fest. Aber die Kurse für Raps und Sonnenblumenkerne bleiben hoch volatil. Palmöl steigt, Sonnenblumenöl verliert heftig.

Sojabohnen: Hitzestress beschleunigt Abreife von US-Sojabohnen
Der US-amerikanische Sojamarkt erhielt wieder Auftrieb, nachdem China offiziell bekannt gab, dass die Sojabohnenimporte im Juni auf 10,72 Mio.mt angestiegen sind, was ein Plus von 11,6% gegenüber Mai bedeutete. China meldete zudem, dass das Land im Wirtschaftsjahr 2020/21 rund 100,4 Mio.mt Sojabohnen importiert hat. Für 2021/22 erwartet Peking einen Anstieg auf 102 Mio.mt. In den USA selbst rechnen Experten damit, dass die Hitze im westlichem Corn Belt zu einer schnelleren Abreif

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
10.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Morgen. Sojabohnen legen beim Fronttermin um 4,5% zu. US-Handel erwartet höhere Käufe Chinas. Brasilien steigert die Ernteprognosen für 2023. Experten erwarteten belebte Ölnachfrage nach Verabschiedung eines neuen US-Umweltgesetzes. Dies verteuert auch Sonnenblumenöl.
Ölsaaten
02.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Erste Verschiffung aus ukrainischen Exporthäfen am Schwarzmeer sowie fallende Rohöl- und Pflanzenölkurse setzen den Markt unter Druck. Auch scheint China ebenfalls an der Schwelle zu einer Rezession zustehen.
Ölsaaten
01.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasilien und China vereinbaren höhere Sojaschrotverkäufe in das Reich der Mitte. Geopolitische Spannungen sollen dafür maßgebend sein.
Ölsaaten
28.07.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Wettermarkt und Kurserhöhungen für Rohöl und Erdgas treiben Soja- und Speiseölkurse nach oben. China will 1 Mio. mt indonesisches Palmöl importieren.