Ölsaaten

Ölsaaten: Konträre Aussichten im Wochenverlauf

24. Juni 2021 12:03, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. China kauft wieder US-Sojabohnen. Das Wetter bleibt im US-Sojagürtel aber tückisch. Canola leidet unter Regenmangel in den Präriegebieten. Palmöl gerät unter Druck. Sonnenblumenkerne legen zu.

Sojabohnen: China kauft wieder US-Bohnen
Sojabohnen profitierten im Wochenverlauf von bereits am Freitag bekannt gewordenen China-Deals durch das USDA, einem über 336.000 mt direkt nach China, einem weiterem über 120.000 mt an unbekannte Destination. Gestern gab das USDA einen weiteren Verkauf von 330.000 mt Sojabohnen nach China bekannt. Zudem gibt es Spekulationen über weitere Käufe Chinas. Auf der anderen Seite wirkte das trockene Wetter in Teilen des Mittleren Westens der USA unterstützend auf die Kurse. Im Gegensatz zu de

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
29.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Mit Pseudo-Referenden startet Russland eine beispiellose Annexionswelle in der Ukraine, was die Spannungen verschärft und weitere Risikoprämien einpreist. Importeure werden wohl schnell handeln. Mit neuen EU-Ölsaatenimport- und Exportdaten.
Ölsaaten
28.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Konjunktursorgen und gigantische Anbauerwartungen in Brasilien überschatten den Markt. Palmöl schmiert ab. Die Lage bei Sonnenblumenkernen in der Ukraine und Russland. Mit neuen EU-Ölsaatenimport- und Exportdaten.
Ölsaaten
27.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die Kurse für Sojabohnen und Raps ziehen nach Kursverlusten wieder nach oben. Sonnenblumenkerne geben dagegen nach. Mysteriöse Schäden mit drei Gas-Lecks an den Erdgas-Pipelines Nord-Stream 1+2 von Russland nach Deutschland treiben nicht nur Kurse, sondern Spekulationen über Sabotage.
Ölsaaten
08.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die Kurse für Palmöl und Rohöl brechen vehement ein. Auch viele Speiseöle geraten weltweit unter Druck. Dies zieht Sojabohnen und andere Ölsaaten mit nach unten.