Ölsaaten

Ölsaaten: Konträre Aussichten im Wochenverlauf

24. Juni 2021 12:03, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. China kauft wieder US-Sojabohnen. Das Wetter bleibt im US-Sojagürtel aber tückisch. Canola leidet unter Regenmangel in den Präriegebieten. Palmöl gerät unter Druck. Sonnenblumenkerne legen zu.

Sojabohnen: China kauft wieder US-Bohnen
Sojabohnen profitierten im Wochenverlauf von bereits am Freitag bekannt gewordenen China-Deals durch das USDA, einem über 336.000 mt direkt nach China, einem weiterem über 120.000 mt an unbekannte Destination. Gestern gab das USDA einen weiteren Verkauf von 330.000 mt Sojabohnen nach China bekannt. Zudem gibt es Spekulationen über weitere Käufe Chinas. Auf der anderen Seite wirkte das trockene Wetter in Teilen des Mittleren Westens der USA unterstützend auf die Kurse. Im Gegensatz zu de

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
10.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Morgen. Sojabohnen legen beim Fronttermin um 4,5% zu. US-Handel erwartet höhere Käufe Chinas. Brasilien steigert die Ernteprognosen für 2023. Experten erwarteten belebte Ölnachfrage nach Verabschiedung eines neuen US-Umweltgesetzes. Dies verteuert auch Sonnenblumenöl.
Ölsaaten
02.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Erste Verschiffung aus ukrainischen Exporthäfen am Schwarzmeer sowie fallende Rohöl- und Pflanzenölkurse setzen den Markt unter Druck. Auch scheint China ebenfalls an der Schwelle zu einer Rezession zustehen.
Ölsaaten
01.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasilien und China vereinbaren höhere Sojaschrotverkäufe in das Reich der Mitte. Geopolitische Spannungen sollen dafür maßgebend sein.
Ölsaaten
28.07.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Wettermarkt und Kurserhöhungen für Rohöl und Erdgas treiben Soja- und Speiseölkurse nach oben. China will 1 Mio. mt indonesisches Palmöl importieren.