Ölsaaten

Ölsaaten: Importländer senken Zölle für Pflanzenöle

27. Oktober 2021 14:33, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Sojabohnen und Sonnenblumenkerne rudern zurück, Raps hält dagegen. Importländer senken Importzölle für Pflanzenöle, um den Preisanstieg bei Lebensmitteln zu bremsen.

Sojabohnen: Brasiliens Trucker drohen frühzeitig mit Streiks
Der US-amerikanische Sojamarkt tendierte im frühen Handelsverlauf schwächer. Dies, obwohl das USDA gestern den Export von 199.000 mt US-Sojabohnen nach China und von 125.730 mt US-Sojabohnen nach Mexiko bekannt gegeben hatte. Beide Exportverkäufe bezogen sich auf Liefertermine zur Saison 2021/22. Damit kehrte China als Käufer an den Markt zurück. Unter dem Strich bleiben jedoch die US-Exporte weiter hinter dem Vorjahr zurück, wurden im Wirtschaftsjahr erst 8,13 Mio.mt US-So

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
19.05.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sojabohnen halten sich noch relativ stabil. Bei Raps und Sonnenblumenkernen geht es abwärts. Indonesien hebt Palmölexportverbot wieder auf. Vorschlag zur Biodieselverminderung drückt Rapskurse. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
18.05.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Befürchtungen über zu trockene Böden im Corn Belt treiben Sojapreise. Sojaexport nach China könnte aufleben. EU-Rapsernte sorgt für Druck. Ukraine exportiert wieder mehr Öl und Sonnenblumenkerne. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
17.05.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Top-Exporteure von Soja zeigen Rückgang bei den Exportmengen. NOPA-Crush-Daten können nicht überzeugen. Der Export von ukrainischem Sonnenblumenöl gestaltet sich schwierig.
Ölsaaten
13.05.2022
CHICAGO/HAMBURG. Der neue WASDE-Bericht des USDA liefert in der Mai-Ausgabe traditionell erste Zahlen zur kommenden Ernte. Das USDA kündigt einen Anstieg der US-Sojaproduktion an. Die laufende Ernte Argentiniens wurde leicht gesenkt, der Import Chinas angehoben. Die globale Rapsproduktion steigt um fast 13%.