Ölsaaten

Ölsaaten: Gefangen zwischen Wetter- und Rohölmarkt

20. Juli 2021 um 14:59, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Nach Kursverlusten zeigen die Sojakurse wieder nach oben. Höhere Fördermengen am Rohölmarkt sorgen nur bedingt für Druck, weil Palmöl sich in festen Bahnen bewegt. Raps schmiert angebotsbedingt ab, weil ukrainische Ursprünge auf den EU-Markt drücken.

Sojabohnen: Hitze im nördlichen Midwest dreht den Kurs hoch
Der Sojakomplex zeigte nach schwachem Start in die Handelswoche wieder aufwärts. Die niedrige Exportinspektion über nur 143.934 mt US-Sojabohnen, gut 33% unter dem Vorwochenergebnis, sorgte zusammen mit dem Ölpreisrückgang für sinkende Sojakurse. Öl war rückläufig, nachdem die OPEC Plus-Gruppe vereinbart hatte, die Produktionskürzungen auslaufen zu lassen und die Ölproduktion im nächsten Jahr zu erhöhen. Auch die Bonitierung der

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
25.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Sojaernte bleibt um 4 Prozentpunkte zurück. Indien will Palmölimporte im 1. Quartal um 29 % senken. Berlin erwägt, die Verwendung von Nahrungs- oder Futtermittelpflanzen in Biokraftstoffen zu begrenzen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
24.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasiliens Ernteverzögerung stützen Kursverlauf. Malaysias Palmölexport fallen weiter zurück. Die Ukraine erwartet fallende Sonnenblumenkernpreise.
Ölsaaten
20.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Morgen. Argentiniens Regen drückt die Sojakurse. Rapssaat und Sonnenblumenkerne realisieren weitere Kursverluste. Indonesien und Malaysia erwarten höhere Palmölernten, wollen aber Exporte beschränken.
Ölsaaten
18.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Soja- und Palmöl ziehen wieder hoch. Sojaschrot legt ordentlich zu. Raps- und Sonnenblumenkerne schwimmen gegen den Trend. Mit EU-Import- und Exportdaten.