Ölsaaten

Ölsaaten: Frachtkosten zwischen Ukraine und EU gestiegen

17. Mai 2022 16:00, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Top-Exporteure von Soja zeigen Rückgang bei den Exportmengen. NOPA-Crush-Daten können nicht überzeugen. Der Export von ukrainischem Sonnenblumenöl gestaltet sich schwierig.

Soja: Top-Exporteure von Soja zeigen Rückgang
Der Sojakomplex startete in Chicago in die neue Handelswoche fester, gab zwischenzeitlich wieder Kursgewinne ab. Die monatlichen Crush-Daten entsprachen nicht den Handelserwartungen. Laut NOPA-Bericht verarbeiteten US-Sojaölmühlen im April 169,8 Mio.Bushel Sojabohnen. Das war ein Rückgang um 12 Mio.Bushel gegenüber Vormonat und lag unter den Erwartungen des Vorberichts. Die wöchentliche Exportinspektion überstieg mit 784.187 mt den Vorwochenstand um 55,4%, das bisherige Exportergebni

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
10.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Morgen. Sojabohnen legen beim Fronttermin um 4,5% zu. US-Handel erwartet höhere Käufe Chinas. Brasilien steigert die Ernteprognosen für 2023. Experten erwarteten belebte Ölnachfrage nach Verabschiedung eines neuen US-Umweltgesetzes. Dies verteuert auch Sonnenblumenöl.
Ölsaaten
02.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Erste Verschiffung aus ukrainischen Exporthäfen am Schwarzmeer sowie fallende Rohöl- und Pflanzenölkurse setzen den Markt unter Druck. Auch scheint China ebenfalls an der Schwelle zu einer Rezession zustehen.
Ölsaaten
01.08.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Brasilien und China vereinbaren höhere Sojaschrotverkäufe in das Reich der Mitte. Geopolitische Spannungen sollen dafür maßgebend sein.
Ölsaaten
28.07.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Der Wettermarkt und Kurserhöhungen für Rohöl und Erdgas treiben Soja- und Speiseölkurse nach oben. China will 1 Mio. mt indonesisches Palmöl importieren.