Ölsaaten

Ölsaaten: Festere Tendenz über Öl und Soja

13. Februar 2024 um 15:29 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Brasilien sorgt für Auftrieb bei Soja. MPOB bestätigt Rückgang beim Palmöl. Volle Speiseölläger in Indien und China. Sonnenblumenöl sucht Käufer. Mit EU-Import- und Exportdaten.

Soja: Brasilien sorgt für Auftrieb
Der US-Sojamarkt startet leicht fester in die neue Woche. Für Unterstützung sorgen neue Ernteprognosen Brasiliens. Laut Schätzung von Safras & Mercado wird Brasiliens Sojaproduktion für 2023/24 voraussichtlich nur 149,08 Mio.mt erreichen, was einem Rückgang von 5,5% zur Ernte der Vorsaison von 157,83 Mio.mt entsprechen würde. Im Januar ging Safras&Mercado noch von 151,36 Mio.mt aus. Cogo, ein weiteres Beratungsunternehmen, senkte ebenfalls seine Prognose für die Sojaernte Brasiliens auf

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHICAGO/HAMBURG. In den USA geht die Hitzewelle zu Ende, was weniger Stress für Soja bedeutet. Handel beklagt starke Diskrepanz über Brasiliens Ernte. Ukrainische Rapsernte wird um 21% kleiner veranschlagt. Brüssel steigert den Import aus Australien und China. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
16.07.2024
CHICAGO/HAMBURG. Exportinspektion für US-Sojabohnen waren enttäuschend. China kauft mehr Bohnen im Juni. Befürchtungen vor einem Handelskrieg mit China werden wieder lauter. Ölerträge bei Rapssaat überraschend höher.
Ölsaaten
11.07.2024
CHICAGO/HAMBURG. Niedrige Palmöl- und Sojaölpreise drücken Rapskurse und auch die Preise für Sonnenblumenkerne. Malaysische Palmöl-Lagerbestände im Juni auf höchsten Stand seit Oktober 2023. Copa-Cogeca prognostizierte die EU-Rapsproduktion deutlich niedriger.
Ölsaaten
09.07.2024
CHICAGO/HAMBURG. US-Handel rechnet mit geringeren Schäden durch Hurrikan Beryl. US-Sojapflanzen entwickeln sich gut. Brasiliens Secex präsentiert neue Exportzahlen. Kanada erwartet Hitze in Präriegebieten. Erste Erntezahlen aus der Ukraine. Mit EU-Import- und Exportdaten.