Ölsaaten

Ölsaaten: Energiepreise laufen hoch

23. September 2021 14:10, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Teureres Rohöl und stark gestiegene Erdgaspreise befeuern die Rohstoffmärkte. Aber die Export- und Verbrauchsperspektiven für Soja und Raps zeigen gestiegene Risiken. Die Sonnenblumenernte am Schwarzmeer verzögert sich kräftig.

Sojabohnen: Gestiegene Rohöl- und Gaspreise treiben Sojakurse
Der US-Sojamarkt zeigt sich fester, nachdem Chinas Händler nach viertägigem Urlaub wegen der Feierlichkeiten zum Mondfest wieder an den Markt zurückgekehrt sind. Noch gab es aber kein neues Exportgeschäft. Auch macht die US-Sojaernte große Fortschritt, sodass wieder genügend US-Sojabohnen für den Export verfügbar sind. Dabei sollen die Schäden an den Exportterminals durch Hurrikan „Ida“ am US-Golf behoben sein, wodurch wieder mehr Exporte abgewi

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
14.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. China bremst Sojabohnenimporte. Raps, Canola und besonders Sonnenblumenkerne legen dagegen wieder zu. Palmöl kratzt neue Rekordstände.
Ölsaaten
13.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kursdruck nach bearishen WASDE-Report hielt nur kurz an. Dabei offenbart der Bericht hohe Bestände Chinas. Die Preissituation bei Raps und Sonnenblumenkernen in der Ukraine widerspricht jeglicher Logik.
Ölsaaten
12.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Raps- und Sonnenblumenpreise rudern zurück. Soja gibt nach. Aber die Energiekrise spitzt sich zu.
Ölsaaten
07.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Ölsaatenmarkt erlebt einen deutlichen Dämpfer, nachdem die Kurse für Rohöl und Erdgas nachgeben. China stellt die Importe aus dem Phase-1-Abkommen erneut in Frage.