Ölsaaten

Ölsaaten: Brüssel katapultiert die Importe massiv nach oben

21. Juli 2022 16:12, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Regen kühlt die Sojakurse herunter. Die EU fährt die Ölsaatenimporte massiv nach oben. Dadurch brechen die Kurse stark ein. Mit EU-Import- und Exportdaten und Fediol-Statistik.

Soja: Regen setzt Kurse unter Druck
US-Sojabohnen setzten den Abwärtstrend fort, da die Vorhersagen für den Corn Belt endlich mit mehr Regen rechneten. In North Dakota, Minnesota und Nebraska wird das ganze Wochenende über Regen erwartet, der zentrale und südliche US-Maisgürtel soll nächste Woche Regen bekommen. Der wöchentliche USDA-Exportbericht zeigte, dass die USA in der Woche bis 14. Juli Sojabohnenausfuhren für 2021/22 in Höhe von netto 203.500 mt und für 2022/23 von 254.700 mt realisiert ha

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
08.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die Kurse für Palmöl und Rohöl brechen vehement ein. Auch viele Speiseöle geraten weltweit unter Druck. Dies zieht Sojabohnen und andere Ölsaaten mit nach unten.
Ölsaaten
07.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Chinas Importe fallen im August stark zurück. Argentinien hat mit Einführung eines präferenziellen Wechselkurses die Sojaexporte angekurbelt. Moskau will UN-Abkommen überarbeiten. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Ölsaaten
06.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. Die US-Sojabohnenernte wird in Kürze beginnen, was den Angebotsdruck am Markt verstärkt hat. Argentinien hebt Biodieselpreise massiv an. Mit neuen Ernteprognosen von Tallage.
Ölsaaten
01.09.2022
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Sorgen über eine Rezession und einen Nachfragerückgang belasteten Markt. Kanada und China setzen Canolsaat-Streitverfahren aus. Ukraine versucht kostengünstiger über Schwarzmeerhäfen zu exportieren.