Nüsse

Mandeln: Unangenehme Erinnerungen

16. Mai 2024 um 15:00 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/ISFAHAN. Die US-Mandellieferungen überstiegen im April 2 Mrd. lbs. Die subjektive Ernteprognose des USDA gibt Anlass zu beunruhigenden Spekulationen. Mandeln sind im Iran unter Beschuss geraten.

Starker Anstieg der US-Ausfuhren

Die Inlandslieferungen haben sich im April zwar wieder erholt, aber die Exporte sind immer noch die treibende Kraft. Nach einem Rückgang um 6% im März lagen die monatlichen Inlandslieferungen im April 2024 mit 64,8 Mio. lbs um 14% höher als im April 2023. Dieser Anstieg verblasst jedoch im Vergleich zu den Ausfuhren. Die monatlichen Ausfuhren stiegen im April um 26% auf 176,7 Mio. lbs im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Inlandslieferungen liegen mit 547,3 Mio. lbs seit Beginn der Saison 2023/2024 auf einem ähnlic

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
22.05.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Indien hat mit den Exporten der Sommerernte begonnen und die internationalen Käufer können sich hier attraktive Angebote sichern. In Nord- und Südamerika ist Lage teilweise sehr angespannt, was vor allem der Warenknappheit zuzuschreiben ist.
Nüsse
21.05.2024
REUS. Südafrika rechnet für 2024/2025 mit einem Anstieg der Pekannussproduktion um 35%. Nach dem historischen Durchschnitt zu urteilen, wird die US-Produktion stagnieren. Brasilien wird einen Produktionsrückgang verzeichnen.
Nüsse
15.05.2024
REUS/ORDU. Die Erwartung, dass die weltweite Haselnussproduktion in den Jahren 2024/2025 um 20% steigt, hat die Hoffnung auf sinkende Preise genährt. Doch die Türkei sieht sich derzeit mit anderen Herausforderungen konfrontiert, so dass die TMO in Aktion treten könnte.