Nüsse

Mandeln: Tatsächliche Flächen statt statistischer Schätzungen

6. Juli 2020 15:22, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID. Wie spanische Agrarmedien berichten, hat der nationale Trockenfruchtverband seine aktuellen Schätzungen für die Mandelernte 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr sollen die Daten erstmalig nach einer neuen Methode erhoben worden sein.

Produktionsplus sollte gewiss sein

Statt sich rein auf statistische Hochrechnungen und Schätzungen zu verlassen, hat Mesa Nacional de Frutos Secos die Prognose für die spanische Mandelernte 2020 rein auf der Basis offiziell gemeldeter Anbauflächen errechnet. Die Daten waren 2019 erhoben und dem Verband vom Agrarministerium zur Verfügung gestellt worden. Aufgrund der neuen Berechnungsgrundlage sei es allerdings nicht möglich, direkte Vergleiche zu vergangenen Jahren zu ziehen.

Insgesamt soll das Produktionspotential bei 95.579 mt ohne Schale liege, rund 118.000 ha junger Mandelbäume seien nicht in die Berechnung mit eingeflossen, da sie in diesem Jahr noch keinen Ertrag bringen sollten. Das ist deutlich weniger als die Schätzungen anderer. Die Experten von DESCALMENDRA (Spanish Almond Sheller Association) und AEOFRUSE (Spanish Association of Almond Growers Organizations) hatten zuvor eine gemeinsame Prognose von insgesamt 115.600 mt abgegeben, die auch den Angaben des International Nut and Dried Fruit Council entspricht. Erst nach der Ernte wird sich zeigen, wie hoch das Ergebnis tatsächlich ausgefallen ist. Ein Produktionsplus gegenüber 2019 scheint derzeit allerdings sehr wahrscheinlich. 

Prognose Mandelernte, Spanien, 2020

Region

Anbaufläche in ha

Produktion in mt

Andalusien

124.777

29.800

Kastilien-La Mancha

86.367

21.474

Aragonien

61.925

16.552

Valencianische Gemeinschaft

54.564

9.039

Murcia

65.681

6.825

Katalonien

29.377

6.736

Andere

26.481

5.153

Gesamt

449.172

95.579

Quelle: Mesa Nacional de Frutos Secos

Preise vorerst stabil

Bis auf leichte, händlerabhängige Schwankungen haben sich die Preise im Mandelmarkt inzwischen stabilisiert, nachdem es in den vergangenen Monaten stetig abwärts ging. Am 07. Juli veröffentlicht das National Agricultural Statistics Service die objektiven Schätzungen für die US-Ernte 2020. Abhängig vom Ergebnis könnten die Preise dadurch noch einmal in Bewegung geraten.

Derweil werden australische Mandeln, Carmel Supreme, 27/30, natur im europäischen Spotmarkt für 4,10 EUR/kg FCA Spanien gehandelt. In der Saison 2019/2020 waren laut Almond Board of Australia insgesamt 76.556 mt Mandeln aus Australien exportiert worden, gut 15.000 mt mehr als das bisherige Rekordvolumen. Rund 40.000 mt gingen nach China, zweitwichtigster Abnehmer war Deutschland mit gut 5.500 mt. 

Mandelpreise

Sorte

EUR/kg

Valencia, 12/14 mm, natur, Spanien

4,30

Valencia, 12/14 mm, blanchiert, Spanien

5,10

California, SSR, 27/30, natur, USA

4,20

Carmel Supreme, 27/30, natur, USA

4,20

Mandeln, gehackt, USA

4,65

Mandelgrieß, blanchiert, USA

4,45

Nonpareil Supreme, 23/25, natur Australien

4,40

Carmel Supreme, 27/30, natur, Australien

4,10

FCA Spanien

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
Mandeln, natur, 18/20, Valencia
Mandeln, natur, 27/30, Largueta
Preischart für Mandeln, blanchiert, 27/30, California SSRweitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Mandeln, natur, California, USA
Dateisymbol
Preischart Mandeln, Valencia, natur, 12-14, Spanien

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
29.11.2021
ORDU. Mit der öffentlichen Bekräftigung, dass er nicht die Absicht hat, die lockere Geldpolitik der Türkei zu ändern, hat Präsident Erdoğan die Lira letzte Woche erneut auf Talfahrt geschickt. In nur einem Monat hat die Lira25 % an Wert gegenüber dem Euro verloren. Dies und andere Ungewissheiten haben den Haselnussmarkt ins Chaos gestürzt.
Nüsse
29.11.2021
HANOI. Wie Cornhouse und der INC berichten, sind auf den Weltmärkten mehr als genug Cashewkerne verfügbar. Die Exporte bereiten gewisse Schwierigkeiten, die allerdings durch eine neue Containerschiffroute im indischen Ozean Erleichterung erfahren sollten.
Nüsse
29.11.2021
MADRID/SACRAMENTO. Der massive Einbruch der US-Exportzahlen lässt die Mandelpreise sinken. Spanische Mandellieferanten können sich in dieser Saison dagegen bislang über ein deutlich besseres Ausfuhrvolumen freuen als im Vorjahr. Die September-Exporte liegen 20% über denen des Vorjahresmonats.
Nüsse
24.11.2021
REUS/YAMOUSSOUKRO. Laut der aktuellen INC-Produktionsschätzungen hat die Elfenbeinküste in dieser Saison die Produktionsmarke von 1 Mio. mt geknackt. Durch geringere Lieferkosten können afrikanische Ursprünge bei europäischen Käufern punkten.