Nüsse

Mandeln: Spaniens Mandelexporte etwa auf Vorjahresniveau

2. März 2021 um 16:37, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/SACRAMENTO. Aus den aktuellen Exportdaten geht hervor, dass rund 65% der Mandellieferungen aus Spanien in drei große EU-Länder erfolgten. Derweil geben die Preise für Bio-Mandeln weiter nach.

25% gehen nach Deutschland

Der spanische Erzeugerverband AEOFRUSE hat Spaniens Mandelexporte der vergangenen Monate anhand der Daten des Handelsministeriums aufbereitet und seinen Partnern zur Verfügung gestellt. Laut diesem Dokument exportierte Spanien in den ersten fünf Monaten der Saison 2020/2021 insgesamt 51.688 mt Mandeln*, davon gingen rund 44.500 mt ins EU-Ausland. Im gleichen Vorjahreszeitraum lag die Ausfuhr dagegen mit 52.642 mt etwas höher. Deutschland importierte rund 12.300 mt, knapp ein Viertel der Gesamtexporte, während sich Frank

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.
Nüsse
18.01.2023
TEHERAN. Frustration und Wut über die iranische Regierung nehmen zu. Die Lieferanten geben der Regierung nun aktiv die Schuld für den Verlust von Marktanteilen bei Pistazien. In der Tat sind die Exporte um 75% eingebrochen.