Nüsse

Mandeln: Schnee und Frost sollen Erntestart verzögern

25. Januar 2021 15:47, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/SACRAMENTO. Schneetief Filomena hatte Spanien kürzlich fest im Griff. Spanische Agrarmedien gehen davon aus, dass…

… die niedrigen Temperaturen die Mandelproduktion 2021 verzögern könnten. Es müsse deutlich wärmer werden, bevor die Blüte – dann aber voraussichtlich in schnellem Tempo – beginnen könne, weshalb mit einem späteren Blütebeginn zu rechnen sei. In der Summe könne es daher etwas länger dauern als üblich, bis die neue Ernte im Markt verfügbar sei. 

Sporadische Bio-Offerten

An den spanischen Handelsmärkten führten diese Aussichten in den vergangenen Wochen zu höhere

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
01.12.2021
MANILA. Neben den hohen Rohwarenpreisen haben auch die Exportpreise für Kokosraspel angezogen. Und da bekanntlich aller schlechten Dinge drei sind, ist auch bei den Frachtkosten keine Erleichterung in Sicht.
Nüsse
30.11.2021
MASCHAD. Obwohl die Erzeuger in der iranischen Provinz Razavi-Chorasan qualitativ hochwertige Pistazien produzieren, wird mit dem Export nicht viel Gewinn erzielt. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es an entsprechenden Organisationen und Pistazienexportverbänden mangelt. Außerdem hat die Produktion in diesem Jahr unter den ungünstigen Wetterbedingungen gelitten.
Nüsse
29.11.2021
ORDU. Mit der öffentlichen Bekräftigung, dass er nicht die Absicht hat, die lockere Geldpolitik der Türkei zu ändern, hat Präsident Erdoğan die Lira letzte Woche erneut auf Talfahrt geschickt. In nur einem Monat hat die Lira25 % an Wert gegenüber dem Euro verloren. Dies und andere Ungewissheiten haben den Haselnussmarkt ins Chaos gestürzt.
Nüsse
29.11.2021
HANOI. Wie Cornhouse und der INC berichten, sind auf den Weltmärkten mehr als genug Cashewkerne verfügbar. Die Exporte bereiten gewisse Schwierigkeiten, die allerdings durch eine neue Containerschiffroute im indischen Ozean Erleichterung erfahren sollten.