Nüsse

Mandeln: Erntevorsprung dank früherem Starttermin

15. September 2021 11:54, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/MADRID. Die Mandelsaison 2021/2022 hat den ersten Monat hinter sich gebracht. In diesem Jahr konnten die US-Bauern frühzeitig mit der Mandelernte beginnen, sodass trotz des erwarteten Produktionsrückgangs schon jetzt rund 14% mehr Mandeln eingefahren wurden als letztes Jahr um diese Zeit.

US-Ernte geht gut voran

Gut 141.300 mt Mandeln wurden laut den Angaben des California Almond Boards geerntet, im Vorjahr waren es 123.400 mt. Aber erst in den kommenden Wochen wird eine bessere Beurteilung der Ernte möglich sein. Der National Agricultural Statistics Service schätzte die Ernte in seinem Bericht auf 1,27 Mio. mt, rund 12% geringer als 2020. Grund dafür sind unter anderem die überdurchschnittlich hohen Temperaturen und die Wasserrationierung und den kalifornischen Anbauregionen. 

Exportsaison m

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
14.10.2021
SACRAMENTO. US-Schälbetriebe kämpfen mit kleinen Nüssen, dennoch liegt das bisherige Produktionsergebnis 2% über dem Vorjahr. Nach einem exportstarken August ging das Ausfuhrvolumen im September 2021 deutlich zurück.
Nüsse
14.10.2021
PEKING/SACRAMENTO. Obwohl sich die Frühjahrsfröste in Xinjiang negativ auf die Ernte ausgewirkt haben, können andere chinesische Provinzen die Verluste abfangen. In den USA ist die neue Exportsaison gut angelaufen.
Nüsse
13.10.2021
HANOI/ACCRA. Obwohl Vietnam mit vielen pandemiebedingten Einschränkungen zu kämpfen hatte, kann sich das Land als wichtigster Cashew-Lieferant für die USA behaupten. Einige afrikanische Länder könnten allerdings in Zukunft als Konkurrenz auftreten.
Nüsse
11.10.2021
ORDU. Eine stabilere Wetterlage soll dafür sorgen, dass die Trocknung der Haselnusskerne nun endlich abgeschlossen werden kann. Aufgrund der höheren Gebotspreise der TMO verkaufen die Bauern vorerst weiter bevorzugt ihre Ware dorthin.