Hülsenfrüchte

Kichererbsen: NAFED deckt sich ein

30. Mai 2023 um 10:30 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. Die National Agricultural Cooperative Marketing Federation of India (NAFED) hat in der laufenden Saison bereits 2 Mio. mt Kichererbsen zum MSP eingekauft. Ein Großteil der Ware stammt aus Madhya Pradesh. In Kanada ist indes die Aussaat in vollem Gange.

Vorjahresmenge wird nicht getoppt

Die National Agricultural Cooperative Marketing Federation of India (NAFED) hat in der laufenden Saison über 2 Mio. mt Kichererbsen zum Mindeststützungspreis gekauft. Marktteilnehmer berichten, dass sich die Ankünfte auf den Märkten zurzeit verlangsamt, die Preise sich aber verbessert haben. Es wird nicht erwartet, dass die NAFED die im Vorjahr gekaufte Menge von 2,59 Mio. mt übersteigen wird. Am meisten Kichererbsen bezog die Vereinigung aus dem Bundesstaat Madhya Pradesh (717.000 mt) gefolgt von Maharashtr

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
17.06.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Durch die hohe Produktion und die große verfügbare Menge ist es unwahrscheinlich, dass die indischen Kichererbsenpreise in den kommenden Monaten merklich steigen. In Kanada läuft die Aussaat für die neue Ernte.
Obst und Gemüse
11.06.2024
ANKARA. Die Türkei hat auf dem Gebiet Getreide, Hülsenfrüchte und Ölsaaten einen neuen Rekordexport aufgestellt – Experten betonen allerdings, dass dies nur durch eine große Importmenge möglich ist.
Hülsenfrüchte
10.06.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Eine große Produktion in Indien trifft auf eine derzeit schwache Nachfrage, sodass die Preise nur wenig Unterstützung erhalten.
Obst und Gemüse
05.06.2024
PEKING. Während die Preise für rote Kidneybohnen in China regelrecht in die Höhe geschossen sind, sieht es bei schwarzen Kidneybohnen anders aus. Auf dem Mungbohnenmarkt zieht die Nachfrage langsam an.