Nüsse

Haselnüsse: Trügerische Nachfrage

1. Dezember 2022 um 15:10 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Es wird wild spekuliert, warum die Rohwarenpreise für Haselnüsse in der Türkei in die Höhe geschossen sind und inwieweit die Klage gegen Ferrero dafür verantwortlich ist. Uneinig sind sich die Händler auch darüber, wie viel die TMO wirklich gekauft hat.

Zu viel des Zufalls

Die Inlandspreise für Haselnüsse begannen relativ bald zu steigen, nachdem die türkische Wettbewerbsbehörde Anfang November beschlossen hatte, eine rechtliche Untersuchung gegen Ferrero einzuleiten. Während mehrere Medienberichte darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen zu großen Zufall handelt, sind die Lieferanten fest davon überzeugt, dass andere Faktoren im Spiel sind. Das Problem ist, dass der plötzliche Anstieg der Inlandsnachfrage zu Neujahr den Markt überrascht hat. Die meisten Käu

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
28.02.2024
MADRID/SACRAMENTO. Der Dezember war ein starker Exportmonat für Mandeln in Spanien. Während die Trockenheit Spanien fest im Griff hat, bestäuben fleißige Bienen die Bäume in Kalifornien.
Nüsse
27.02.2024
ORDU. Da die Haselnusspreise in der Türkei ein Allzeithoch erreicht haben, sind die Käufer alles andere als glücklich. Die jüngsten Gebote von Ferrero haben zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt für die Lieferanten, die von der Gulfood-Messe in Dubai zurückkehren, für Chaos gesorgt.
Nüsse
27.02.2024
BRÜSSEL. Die EU-Importeure gaben im Jahr 2023 deutlich weniger für Pinienkerne aus. Produzenten in Portugal werben für mediterrane Pinienkerne. Unsichere Marktbedingungen werden auch in diesem Jahr vorherrschen.
Nüsse
26.02.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. In Indien setzen sich die Preisrückgänge fort, und die Nachfrage nach Erdnussöl und Saatgut ist extrem gering. In den USA sind die Aussichten schon besser, während es in Nicaragua zu Ernteverzögerungen kam.