Nüsse

Haselnüsse: Preisrally schockiert Käufer

12. Januar 2022 um 15:23, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Die Regierung der Türkei hat Ende Dezember ein Einlagensicherungssystem für die Lira eingeführt, um die Landeswährung zu stützen. Dies führte zu einem plötzlichen und eher unerwarteten Anstieg der türkischen Lira, der sich für die Käufer auf dem Haselnussmarkt als Schlag ins Gesicht erwies.

Steigende Inflation

Wie Nachrichtenagenturen berichten, verlor die Lira im vergangenen Jahr aufgrund der unorthodoxen Politik Edoğans, die Leitzinsen zu senken, bis zu 44% an Wert gegenüber dem US-Dollar. Die Zentralbank hat die Zinsen seit September von 19% auf 14% gesenkt. Die jährliche Inflation hat ein 19-Jahres-Hoch erreicht, und die Preise in der Türkei sind im Dezember um 36% gestiegen, da die Kosten für Transport, Lebensmittel etc. steigen. Da die Haushalte die Auswirkungen der Währungpolitik deutlich zu spüren bekommen, nimmt

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
30.01.2023
NEU-DELHI. Der Mangel an Sesamöl lässt viele Käufer im In- und Ausland auf die beliebte Alternative Erdnussöl umsteigen. Die höhere Nachfrage lässt auch die Preise steigen. Gute Nachrichten gibt es in Bezug auf die Einfuhrzölle.
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.