Nüsse

Haselnüsse: Ferreros Angebot lässt auf sich warten

16. August 2021 um 15:18, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Präsident Erdoğan hat das Angebot der TMO für Haselnüsse bekannt gegeben. Diese Preise stimmen weitgehend mit den Erwartungen der Marktteilnehmer überein. Vieles hängt nun von dem Angebot ab, das Ferrero voraussichtlich in Kürze abgeben wird.

Warten auf weitere Details

Die Marktteilnehmer zeigen sich sehr erleichtert darüber, dass die gerüchteweise genannten Preise von 28 TRY/kg nicht zustande kamen. Stattdessen liegt der Preis für Giresun-Haselnüsse bei 27 TRY/kg und für die Sorte Levantiner bei 26,50 TRY/kg. Einzelheiten darüber, wann genau die TMO mit den Käufen beginnen und welche Mengen sie abnehmen will, sind jedoch noch nicht bekannt. Vieles hängt nun von Ferrero ab. Wenn das Unternehmen ein zu niedriges Gebot abgibt, werden die Landwirte an d

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.
Nüsse
18.01.2023
TEHERAN. Frustration und Wut über die iranische Regierung nehmen zu. Die Lieferanten geben der Regierung nun aktiv die Schuld für den Verlust von Marktanteilen bei Pistazien. In der Tat sind die Exporte um 75% eingebrochen.