Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Ungewissheit beeinflusst die Preise

22. Juli 2021 16:08, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Während in den iranischen Provinzen Gilan und Mazandaran die Feigen geerntet werden und erste lokale Schätzungen über die neue Ernte vorliegen, wirkt sich das Atomabkommen auf die Preise auf dem Exportmarkt aus. Das Problem ist, dass die Gespräche über eine mögliche Rückkehr der USA zum Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) vor fast vier Wochen in Wien ausgesetzt wurden und das Abkommen in der Schwebe ist.

Produktionsanstieg in Gilan

Wie die Landwirtschaftsorganisation der Provinz Gilan berichtet, wird die Produktion in diesem Jahr voraussichtlich auf 1.700 mt steigen. Grund dafür sind gute Wetterbedingungen und eine Steigerung der Produktivität in den Anbauregionen. Die hier produzierten Feigen werden nicht nur lokal konsumiert, sondern aufgrund ihres hervorragenden Geschmacks auch exportiert. Die Feigenplantagen in Gilan erstrecken sich über 300 ha und rund 2.000 Erzeuger ernten hier von Juni bis Oktober die Früchte. Die Landwirtschaftsorganisati

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
13.10.2021
AYDIN. Die Exporteure können sich mit dem Start in die neue Exportsaison sehr zufrieden zeigen. Während die Rohwarenpreise steigen, verhindert die erneute Abwertung der türkischen Lira hohe Exportpreise.
Trockenfrüchte
12.10.2021
MANISA. Anders als im türkischen Trockenaprikosenmarkt geht es im Sultaninenmarkt wesentlich ruhiger und gesitteter zu. Die Exporte können dennoch ihren Vorsprung zum Vorjahr halten.
Trockenfrüchte
12.10.2021
MALATYA. Woche für Woche rechnen die türkischen Marktteilnehmer damit, dass die Aprikosenpreise ihren Höchststand erreicht haben – und liegen auch diesmal wieder falsch. Die Lieferanten geraten dadurch zunehmend in Bedrängnis.
Trockenfrüchte
11.10.2021
ZAHEDAN. In der Provinz Sistan und Belutschistan, die nach Buschehr der zweigrößte Dattelproduzent des Iran ist, ist die Ernte in vollem Gange. Eine gestiegene Exportnachfrage treibt indes die Preise nach oben.