Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Die Sorge bleibt

11. Juli 2023 um 12:00 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. In wenigen Wochen dürften die Prognosen für die türkische Trockenfeigenproduktion 2023 stehen. Aydin bleibt von größeren Wettereskapaden bisher zwar verschont, die Sorge vor witterungsbedingten Ertragsverlusten und Qualitätseinbußen bleibt aber bestehen.

Ertragsprognose demnächst fällig

Die Feigenbäume in Aydin stehen noch immer gut da, allerdings sorgen die Wetterextreme in anderen Teilen der Türkei für Unruhe. Aufgrund der gestiegenen Temperaturen mussten die Feigenbauern die Flächen zusätzlich bewässern und auch in den kommenden Wochen soll es zunehmen wärmer werden. Plötzliche und heftige Temperaturschwankungen und Niederschläge können zu einer Gefahr für Ertrag und Qualität der Ernte werden, unter anderem könnten die Früchte aufplat

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.