Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Reduzierter Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln

26. April 2022 um 10:20 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Steigende Produktionskosten könnten sich nicht nur allgemein auf die Endpreise auswirken, ein möglicher reduzierter Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln könnte sich zusätzlich negativ auf den Ertrag auswirken. Die Trockenfeigenexporte aus der Türkei sind vergleichsweise gut.

Durchwachsene Temperaturen

In der Ägäisregion wechseln sich warme Tagestemperaturen und kühle Nächte ab, zwischendurch kommt es immer wieder zu Regenschauern. Davon profitieren die Feigenbäume in den Anbauregionen, was die Aussicht auf eine qualitativ gute Trockenfeigenproduktion steigert. Marktteilnehmern zufolge werden die Erzeuger ab Mai beginnen, ihre Plantagen zusätzlich künstlich zu bewässern.  

Vergangenes Jahr litt die Trockenfeigenproduktion unter der Trockenheit in Aydin, dieses Risiko soll laut dem Vors

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
21.05.2024
AYDIN. Die Gefahr durch die Mittelmeerfruchtfliege ist weitgehend gebannt, die Anbauregionen stehen dennoch unter ständiger Überwachung. Fehlende Niederschläge malen den Erzeugern Sorgenfalten auf die Stirn.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MANISA. Das Warenangebot im türkischen Sultaninenmarkt schwindet von Woche zu Woche. Jetzt bekommen die Trockenfruchtexporteure noch Konkurrenz von der Alkoholindustrie.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MALATYA. Die hervorragenden Aussichten für die neue Ernte lassen die Aprikosenpreise weiter sinken, was die Erzeuger zu eiligem Handeln veranlasst. Die Ernte frischer Aprikosen soll Mitte Juni beginnen.
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.