Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Ramadan kurbelt Exporte an

7. März 2023 um 16:19 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Da der Ramadan bereits in zwei Wochen beginnt, verzeichnen türkische Exporteure besonders aus den arabischen Ländern eine hohe Nachfrage, die noch etwa zwei Wochen anhalten dürfte. Auch die Präsidentschaftswahlen in der Türkei werfen ihre Schatten voraus.

Regenfälle sind willkommen

Die Landwirte in den Feigenanbauregionen Aydins freuen sich über lang ersehnte Regenfälle, die ihnen die Sorgen vor zu großer Trockenheit vorübergehend nehmen. Auch die Exporteure können sich mit der aktuellen Situation zufrieden zeigen, denn die Ausfuhren laufen auf Hochtouren. Besonders in den arabischen Ländern ist die Nachfrage groß, da am 23. März die Ramadanzeit beginnt. Aus diesem Grund rechnen die Händler damit, dass das große Kaufinteresse noch etwa zwei Wochen anhalten wir

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
21.05.2024
AYDIN. Die Gefahr durch die Mittelmeerfruchtfliege ist weitgehend gebannt, die Anbauregionen stehen dennoch unter ständiger Überwachung. Fehlende Niederschläge malen den Erzeugern Sorgenfalten auf die Stirn.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MANISA. Das Warenangebot im türkischen Sultaninenmarkt schwindet von Woche zu Woche. Jetzt bekommen die Trockenfruchtexporteure noch Konkurrenz von der Alkoholindustrie.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MALATYA. Die hervorragenden Aussichten für die neue Ernte lassen die Aprikosenpreise weiter sinken, was die Erzeuger zu eiligem Handeln veranlasst. Die Ernte frischer Aprikosen soll Mitte Juni beginnen.
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.