Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Preise versetzen Landwirte in Panik

18. Oktober 2022 um 16:19 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Nachdem die Rohwarenpreise innerhalb kurzer Zeit deutlich gesunken sind, macht sich Sorge unter den Erzeugern türkischer Trockenfeigen breit. Nurettin Kırlıoğlu, Vorsitzender der Rohwarenbörse in Nazilli, gibt jedoch Entwarnung.

Europa ist Hauptexportziel

Nach Angaben der Aegean Exporters' Associations wurde die türkische Trockenfeigen-Exportsaison 2021/22 mit Ausfuhren von 70.647 mt abgeschlossen. Damit realisiert die Türkei 60% der weltweiten Trockenfeigenexporte und liefert in 102 Länder. Europa macht mit 51% dabei den Löwenanteil der türkischen Exportlieferungen aus. Der gesamte Exportwert belief sich auf 258 Mio. USD, während für die Saison 2022/23 ein Exportziel von 75.000 mt im Wert von 300 Mio. USD angestrebt wird. In der ersten Woche der neuen Sai

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.
Nüsse
15.05.2024
MANILA. Die extrem hohen Temperaturen in den asiatischen Ursprungsländern dürfte dafür sorgen, dass sich die Rohwarenknappheit auch noch auf die Ernte 2025 auswirken wird. Ein ähnliches Szenario war bereits im Vorjahr zu beobachten.
Trockenfrüchte
14.05.2024
AYDIN. Türkische Trockenfeigenbauern müssen sich aufgrund der warmen Temperaturen beeilen, ihre Plantagen auf die kommende Saison vorzubereiten. Weltweit soll die Trockenfeigenproduktion 2024 um 9% steigen.
Trockenfrüchte
14.05.2024
MALATYA/REUS. Der INC hat seine ersten Produktionsschätzungen für die Trockenaprikosensaison 2024/25 veröffentlicht. Die Erzeuger in der Türkei sind weiterhin sehr zufrieden mit den aktuellen Entwicklungen.