Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Preisanstieg in den kommenden Tagen erwartet

28. November 2023 um 11:55 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Der türkische Trockenfeigenmarkt hat seine Hauptexportsaison bereits beendet. Obwohl die Nachfrage zurückgeht, sollen die Preise weiter steigen. Das macht sich auch bei den Exporten bemerkbar.

Das Kaufinteresse schwindet

Viele türkische Trockenfeigenhändler haben die Wintersaison bereits für sich als beendet eingestuft. Lediglich bei anfallenden Lieferungen werden sie derzeit kurzzeitig noch einmal tätig. Ähnlich wie im Sultaninenmarkt dürfte sich dies noch bis Jahresende so durchziehen, nur mit dem Unterschied, dass die Trockenfeigenexportsaison ihren Höhepunkt in den ersten Monaten einer neuen Saison erlebt und der Peak damit bereits erreicht wurde. Eine Besserung der Nachfrage erwarten Exporteure erst wieder in einein

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.