Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Lieferungen nach Russland ausgesetzt

7. Juli 2020 11:00, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Da mehrere Grenzen immer noch vorübergehend geschlossen sind, bleibt der Transport eine Herausforderung für den iranischen Trockenfeigenmarkt. Russland hat aktuell alle Importe ausgesetzt.

Exporte nach Russland und Georgien stehen still

Händler berichten, dass in den letzten Monaten zahlreiche Verträge unterzeichnet worden sind. Transporte in viele Zielländer sind jedoch nicht möglich, da die Grenzen geschlossen sind. Die Situation ist bestenfalls kompliziert. Obwohl viele Grenzterminals und der Zoll den Betrieb mit Gesundheits- und Hygieneprotokollen wieder aufgenommen haben, bleiben mehrere Grenzübergänge zu den Nachbarländern des Iran geschlossen. So ist zum Beispiel der Zugang zu den boomenden Märkten im Irak versperrt, obwohl die Grenzen in Mehran und die Wassergrenze von Khorramshahr für den Warenaustausch offen sind.

Mit der Region Kurdistan gehen die Operationen trotz einer vorübergehenden Schließung der Scheich-Saleh-Grenze normal weiter. Handelsaktivitäten sind darüber hinaus an der iranisch-armenischen Grenze und an der Grenze zu Nachitschewan möglich. Der Haupttransportweg für getrocknete Feigen in die GUS ist ebenfalls offen, da der Transport per Schiene, Straße und auf dem Meerweg nach Aserbaidschan möglich ist. Obwohl an der Grenze zu Turkmenistan nur ein begrenzter Schienenverkehr stattfindet, wurden der Straßenverkehr ausgesetzt und alle Aktivitäten an den Grenzen von Bajgiran, Lotfabad und Incheh Borun eingestellt. Im Gegensatz dazu sind die Grenzen zu Pakistan ebenso aktiv wie die Seegrenzen im Norden des Iran. Der Export von Trockenfeigen nach Georgien und Russland wurde jedoch vollständig ausgesetzt.

Preisrückgang setzt sich fort

Seit der iranische Rial gegenüber anderen Währungen an Wert verloren hat, sind die Preise auf dem Markt für getrocknete Feigen weiter gesunken. Die Preise liegen um 0,24-0,28 EUR/kg niedriger als vor zwei Wochen. Da die neue Saison näher rückt, ist es höchst unwahrscheinlich, dass die Nachfrage die Preise in die Höhe treibt.

Getrocknete Feigen, Iran

Typ

EUR/kg

Grade A

3,50

Grade AA

4,27

Grade AAA

5,12

FOB Iran, Abnahmemenge 1 mt

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
- Preischart Feigen, getrocknet, grade A, Iran

- Preischart Feigen, getrocknet, grade AA, Iran
- Preischart Feigen, getrocknet, grade AAA, Iran
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
25.11.2021
TEHERAN. Die iranischen Exporteure beobachten mit Argusaugen mögliche Gesetzesänderungen, die die Ausfuhr von Agrarprodukten erheblich erschweren oder sogar komplett unterbinden könnten. Bereits 2018 hatten sie mit derartigen Problemen zu kämpfen.
Trockenfrüchte
24.11.2021
TEHERAN. Eine hohe Nachfrage, die auf geringe Bestände trifft, lässt die Berberitzenpreise im Iran um mehr als 15% steigen. Die Farmer haben sich für einen frühen Erntebeginn entschieden, da anstehender Frost ihnen Sorgen bereitet.
Trockenfrüchte
23.11.2021
AYDIN/REUS. Nach aktuellen INC-Schätzungen verzeichnet die Türkei in der aktuellen Saison einen Produktionsrückgang von gut 12% im Vergleich zur Saison 2020/21. Dennoch bleibt das Land der unangefochtene Spitzenreiter in der Trockenfeigenproduktion.
Trockenfrüchte
23.11.2021
MALATYA. Die jüngsten Entscheidungen der türkischen Zentralbank haben sich sowohl auf die Rohwaren- als auch auf die Exportpreise ausgewirkt und wie die aktuellen INC-Daten belegen, ist die Türkei auch in dieser Saison nicht vom Thron der wichtigsten Produktionsländer zu stoßen.