Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Käufer könnten leer ausgehen

30. Januar 2024 um 16:17 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Die Rohwarenpreise im türkischen Trockenfeigenmarkt schießen in die Höhe, die Exportpreise sollen bald folgen. In dieser Saison könnte es nicht ausreichend Ware geben, um die Nachfrage zu bedienen.

Weitere Preissteigerungen erwartet

Das mangelnde Rohwarenangebot sorgt für chaotische Zustände im türkischen Trockenfeigenmarkt. Weder konventionelle Ware noch Bio-Qualität sei Händlern zufolge zu bekommen. Die Preisindikationen für die wenigen Positionen, die doch noch gehandelt werden, schossen in die Höhe und liegen aktuell bei 250 TRY/kg.

Die Exporteure halten vorerst noch an den Angeboten der Vorwoche fest, werden diese aber in den kommenden Tagen ebenfalls anheben. Neukunden werden allerdings nicht bedient, die letzte

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
23.07.2024
MANILA. Während die Ausfuhren philippinischer Kokosprodukte im Jahresvergleich gesunken sind, trotzdem Kokosraspel diesem Abwärtstrend. Konkurrenzdruck und die Lage im Roten Meer machen den Exporteuren schwer zu schaffen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
AYDIN. Bereits in der zweiten Juliwoche konnten die Feigenbauern in Aydin mit der Ernte ihrer Tafelfrüchte beginnen. Aufgrund der hohen Temperaturen soll auch die Ernte für die Trockenfeigenproduktion nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
MANISA. Die hohen Temperaturen der vergangenen Tage beschleunigten den Reifeprozess der Früchte in den Anbauregionen Manisas. Infolgedessen könnte die Ernte früher beginnen als bisher angenommen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
MALATYA. Die Bedingungen in den türkischen Anbaugebieten sind weiterhin optimal und sowohl die Ernte in den Bergen als auch die Trocknung der in den Tälern geernteten Aprikosen verlaufen bisher ohne Probleme. Die Preise für die neue Ernte sind erneut gesunken.