Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Exporte starten in neue Saison

11. Oktober 2022 um 15:34 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN/TEHERAN. Seit vergangenen Freitag dürfen Trockenfeigen aus der diesjährigen Ernte offiziell aus der Türkei exportiert werden und die ersten beiden Exporttage waren erfolgreich.

Rohwarenpreise legen zu

In der türkischen Provinz Aydin werden rund 7 Millionen Feigenbäume auf fast 37.500 ha bewirtschaftet, das sind rund 70% der landesweiten Gärten. Auf etwa einem Drittel der Flächen in Aydin wird ökologische Landwirtschaft betrieben. Wie viele andere türkische Trockenfrüchte litt auch die diesjährige Feigenernte unter ungünstigen Wetterverhältnissen. Trockenfrüchte sind für die Türkei ein wichtiges Exportgut. In Folge der qualitativen Mängel und geringeren Erträge, ganz

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
07.12.2023
SANTIAGO. China, Deutschland und Mexiko beziehen insgesamt rund 45% der chilenischen Trockenpflaumenexporte. Neben China gehört Europa als Region zu den mit Abstand wichtigsten Abnehmern.
Trockenfrüchte
05.12.2023
AYDIN. Ungünstige Wetterverhältnisse während der Trocknungsperiode sorgten für massive Ertragsverluste bei Trockenfeigenproduktion. Schon jetzt gehen die Bestände zur Neige.
Trockenfrüchte
05.12.2023
MANISA. Hohe Preise sorgen dafür, dass der türkische Sultaninenmarkt nur vor sich hindümpelt. Währungsverluste der Lira nutzten Exporteure daher sofort, um die die Preise für ausländische Käufer etwas attraktiver zu machen.
Trockenfrüchte
05.12.2023
MALATYA. Noch immer finden auf dem türkischen Aprikosenmarkt kaum Handelsaktivitäten statt und die Exporte laufen mehr als schleppend. Die Händler und Exporteure sind entsprechend frustriert.