Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Neue Ernteschätzungen 2020

21. Juli 2020 10:37, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Bestäubung in der zweiten Runde erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Das gibt Anlass…

… zu positiven Produktionsaussichten, unter guten Voraussetzungen sei ein ähnlich gutes Ergebnis wie im letzten Jahr möglich. Im Jahr 2019 wurden in der Türkei knapp 90.000 mt getrocknete Feigen produziert. Einzelne übereuphorische Stimmen halten für 2020 sogar ein Ergebnis von bis zu 100.000 mt für möglich. Während des INC Webinars im Juni lagen die Schätzungen lediglich bei 75.000 mt.

Das Wetter der kommenden Wochen wird einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Ernte haben. In der Vergangenheit kam es zudem auch noch während der Trocknungsphase zu Qualitätsproblemen wie einer hohen Aflatoxin-Belastung durch anhaltende Regenfälle. 

Getrocknete Feigen, Türkei

Sorte

USD/mt

EUR/mt

Lerida, Nr. 1

5.100

4.459

Lerida, Nr. 2

4.700

4.109

Lerida, Nr. 3

4.400

3.847

Lerida, Nr. 4

4.100

3.585

FOB Izmir

Ansonsten ist es ruhig

Die Exportpreise bleiben fest auf dem Niveau der Vorwochen verankert, Preisvarianz kommt lediglich durch stark abweichende Angebote verschiedener Händler zustande. Seit Saisonstart wurden 63.190 mt getrocknete Feigen und Trockenfeigenprodukte ins Ausland geliefert, knapp 9.000 mehr als letztes Jahr um diese Zeit. Die wöchentlichen Ausfuhrzahlen liegen mit zuletzt 496 mt dagegen hinter den 571 mt im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 

Export getrocknete Feigen in mt

Sorte

2019/20

2018/19

Ganz

46.978

40.340

Gehackt

4.473

4.158

Paste

10.648

8.269

Industrieware

703

1.068

geröstet

25

38

Andere

363

390

Gesamt

63.190

54.262

seit Saisonbeginn

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Feigen, getrocknet, Nr. 2, Lerida
Preischart für Feigen, getrocknet, Nr. 4, Lerida
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Feigen, getrocknet, Nr. 2, Lerida
Dateisymbol
Preischart Feigen, getrocknet, Nr. 4, Lerida

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
01.12.2021
MANILA. Neben den hohen Rohwarenpreisen haben auch die Exportpreise für Kokosraspel angezogen. Und da bekanntlich aller schlechten Dinge drei sind, ist auch bei den Frachtkosten keine Erleichterung in Sicht.
Trockenfrüchte
30.11.2021
AYDIN/TEHERAN. Die bevorstehenden Feiertage beflügeln den Trockenfeigenhandel in der Türkei und auch im Iran. Die Exporte laufen überdurchschnittlich gut. In der Türkei sind die getrockneten Feigen inzwischen zum überwiegenden Teil in die Bestände von Händlern übergegangen.
Trockenfrüchte
30.11.2021
MANISA/TEHERAN. Die TMO hat verkündet in dieser Saison keine weiteren Sultaninen von den Erzeugern mehr zu kaufen. Fehlende Nachfrage setzt einige Exporteure unter Verkaufsdruck, während iranische Händler ihre Preise anheben konnten.
Trockenfrüchte
30.11.2021
MALATYA. Auch wenn die Rohwarenpreise ihr hohes Niveau halten, ist es bei den Exportpreisen noch einmal zu merklichen Rückgängen gekommen. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch.