Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Alles entscheidet sich im August

26. Juli 2022 um 10:54, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN/TEHERAN. Der türkische Trockenfeigenmarkt blickt positiv auf die Ernte 2022. Bleiben ungünstige Niederschläge und extreme Trockenheit aus, ist in diesem Jahr mit guten Erträgen zu rechnen. Derweil setzt die bevorstehende Ernte die iranischen Feigenpreise unter Druck, obwohl die Exporte deutlich hinter dem Vorjahr liegen.

Aussichten sind positiv

Die Hitze der vergangenen Woche hat vielen Agrarprodukten zugesetzt, die Entwicklung der Feigen in Aydin wurde Marktteilnehmern zufolge jedoch nicht beeinträchtigt. Entscheidend für die Trockenfeigenproduktion ist allerdings vor allem das Wetter im August. Ist es nicht übermäßig trocken, rechnen Händler in diesem Jahr mit sehr guten Erträgen. Verglichen mit dem letzten Jahr haben die Bäume deutlich mehr Fruchtansätze ausgebildet.

Die Erzeuger haben derweil mit der Ernte der für den Fr

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
24.01.2023
AYDIN. Der Wetterumschwung soll bessere Voraussetzungen für die diesjährigen Erträge schaffen. Die Exporte können das Vorjahresniveau übertreffen.
Trockenfrüchte
24.01.2023
MALATYA. In der türkischen Region Malatya, dem Hauptanbaugebiet für Trockenaprikosen, kommt das Wetter der Entwicklung der Früchte zugute, ganz risikofrei ist es allerdings nicht. Der Ramadan beflügelt derweil den Export.
Trockenfrüchte
24.01.2023
MANISA. Das Wochenende hielt für die Anbauregionen in Manisa ein weiteres Mal ungewöhnlich warme Temperaturen bereit. In den kommenden Wochen soll endlich das langersehnte kühle Wetter Einzug halten. Derweil soll die TMO ab Februar mit dem Verkauf ihrer Bestände starten.
Trockenfrüchte
17.01.2023
AYDIN/TEHERAN. Auch in der türkischen Provinz Aydin bleibt zu trockener und wärmer, als es sich der Markt für eine gute Ernte wünschen würde. Die Exporte aus der Türkei legen zu, während die Ausfuhren aus dem Iran rückläufig bleiben.