Trockenfrüchte

Getrocknete Berberitzen: Produzenten hoffen auf mehr Unterstützung

30. August 2021 um 11:30 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Während die Teilnehmer des iranischen Berberitzenmarktes eine steigende Exportnachfrage verzeichnen, fehlt es an finanziellen Mitteln, um das Produkt ordnungsgemäß zu vermarkten. Auch die Ausfuhrsteuern stehen den Exporteuren im Weg.

Berberitzenanbau muss attraktiver werden

Iranische Marktteilnehmer beobachten, dass die Exportnachfrage nach getrockneten Berberitzen kontinuierlich steigt und die Beeren weltweit an Beliebtheit gewinnen. Außerhalb des Irans werden Berberitzen viel im gesundheitlichen Sektor verarbeitet, als Vitamin-C-reiches Lebensmittel sind sie allerdings noch weniger bekannt. Um das zu ändern, wünschen sich iranische Farmer und Produzenten mehr Unterstützung seitens der Regierung. Zum einen mangelt es oftmals an finanziellen Mitteln, vor allem auch im Market

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.