Trockenfrüchte

Getrocknete Berberitzen: Internationale Auflagen schwer zu erfüllen

1. November 2023 um 15:10 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

BIRDSCHAND. Auf die iranische Provinz Süd-Chorasan entfallen rund 90% der weltweiten Berberitzenproduktion, und die Exporte haben sich im Jahr 2022 auf 500 Mio. mt belaufen. Die Ernte ist in vollem Gange, aber die Hygiene ist ein anhaltendes Problem.

Die Hygiene ist das Problem

Ganze 38.000 Haushalte sind von Anfang Oktober bis Ende November mit der Berberitzenernte beschäftigt. Dennoch kämpft die Branche mit der internationalen Anerkennung, da viele Einrichtungen die internationalen Standards nicht erfüllen. Die größten Herausforderungen sind die Verringerung der mikrobiellen Belastung, die Einführung neuer Verpackungsmethoden und die Anwendung geeigneter Verarbeitungstechniken.

Problematisch ist der Mangel an hygienischen Trocknungs- und Reinigungsanlagen nach der Ernte,

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.