Trockenfrüchte

Getrocknete Aprikosen: Keine Nachfrage für ungeschwefelte Ware

15. Februar 2022 um 16:34 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MALATYA. Nach der hohen Nachfrage in der letzten Saison hatten sich die Produzenten verstärkt auf die Herstellung ungeschwefelter Trockenaprikosen fokussiert. Da das Kaufinteresse in dieser Saison allerdings schwach ist, bleiben sie nun auf den Beständen sitzen.

Günstige Wetterbedingungen

In Malatya schreitet die Schneeschmelze voran und die Blütezeit rückt näher. Nach wie vor zeigen sich die Wetterbedingungen sehr günstig. Die Exporteure sehen aktuell von Rohwarenkäufen ab, weil die Nachfrage aus dem Ausland gering ist und sie über ausreichende Lagerbestände verfügen, während die Händler ihre Ware so schnell wie möglich an den Mann bringen wollen. Gleiches gilt für die Exporteure, die ihre Lager leeren wollen, sodass das geringe Kaufinteresse auf dem Markt f&

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.