Trockenfrüchte

Getrocknete Aprikosen: Hohes Schadensmaß bestätigt

24. Mai 2022 09:47, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MALATYA. Der Vorsitzende der Landwirtschaftskammer in Malatya äußerte sich zu den zu erwartenden Ernteschäden in den Aprikosenregionen. Markteilnehmer rechnen mit höheren Preisen für die neue Ernte. Derweil haben die Wochenexporte leicht zugelegt.

Malatya erwartet Schäden von bis zu 80%

Überwiegend wird der Türkei von Ernteschäden gesprochen, welche Frost und Hagelstürme verursacht haben sollen. Vereinzelt gibt es jedoch auch Berichte über Regionen, die weitestgehend verschont blieben. Laut den Experten von Chelmer Foods sollen Farmer sogar berichten, dass ihr Ertrag in diesem Jahr größer ausfällt als im Jahr davor. Jedoch handele es sich hier um Plantagen, die biologisch-ökologisch bewirtschaftet würden.

Die während des International Nut an

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
09.08.2022
MALATYA. Sowohl die Rohwaren- als auch die Exportpreise für neuerntige Ware haben im Vergleich zu letzter Woche merklich angezogen. Was die Preisentwicklung angeht, werden auch die kommenden Wochen spannend bleiben.
Trockenfrüchte
09.08.2022
AYDIN/TEHERAN. In den kommenden Wochen werden sich die Wetterbedingungen als besonders entscheidend für die diesjährige Trockenfeigenproduktion herausstellen. Die Ernte frischer Feigen ist sowohl in der Türkei als auch im Iran in vollem Gange.
Trockenfrüchte
09.08.2022
MANISA/TEHERAN. Der Wunsch der türkischen Marktteilnehmer, die Preise für Rosinen in diesem Jahr früher bekanntzugeben, scheint zeitnah erfüllt zu werden: Präsident Erdoğan hat seinen Besuch in Manisa für den 20. August angekündigt. Die türkischen Exporte laufen weiterhin gut – ganz im Gegensatz zu den Ausfuhren des Irans.
Trockenfrüchte
02.08.2022
AYDIN. Nächste Woche starten die jährlichen Studien zur Ermittlung der diesjährigen Feigenerträge. Die Marktteilnehmer sind optimistisch, dass sich die Produktion im Vergleich zum Vorjahr um etwa 20% steigern dürfte.