Nüsse

Erdnüsse: Nichts als ein Vorwand

16. Oktober 2023 um 10:45 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU DELHI. Vietnam hat fast 200 Container aus Indien zurückgewiesen und dies mit der Qualität begründet. Dies ist jedoch nur ein Vorwand, denn bei Erdnüssen geht es um andere Dinge. Es wird erwartet, dass die Marktpreise bald in eine andere Richtung gehen werden.

Markt wird sich in Indien drehen

Importeure in Vietnam lehnten fast 200 Container ab, da die Händler Qualitätsprobleme als Grund angaben. Geschäftsleute in Indien wehren sich jedoch vehement gegen diese Behauptung und betonen, dass dies eher als Vorwand für die peinliche Tatsache dient, dass es den Importeuren in Vietnam an finanziellen Mitteln mangelt. Aufgrund der enormen Rezession in Vietnam sind die meisten Kreditanträge gescheitert, da die indischen Banken nicht in der Lage waren, die Mittel freizugeben.

Dies zeigt, unter welchem enormen Druck Erdnüsse auf dem Exportmarkt stehen, obwohl die Preise in den letzten Wochen gestiegen sind. Der Wettbewerb wird auch deshalb so hart werden, weil China die Messlatte in dieser Saison voraussichtlich höher legen wird. Während die durchschnittliche Produktion in China in den letzten drei Jahren zwischen 15,5 und 16,0 Mio. mt lag, wird mit einem Anstieg auf 19,0 Mio. mt gerechnet. Obwohl China Erdnussöl natürlich bevorzugt in Indien kauft, haben die Exporteure festgestellt, dass sich die Aufmerksamkeit in diesem Jahr auf Brasilien verlagert hat. Im August importierte China beispielsweise 8.240 mt Erdnussöl aus Brasilien, wodurch die Gesamteinfuhren aus diesem Land von Januar bis August auf 20.896 mt stiegen. Die Einfuhren aus Indien lagen im August bei nur 3.309 mt, aber immer noch bei 78.890 mt für den Zeitraum Januar bis August.

Die lokalen Märkte sehen sich darüber hinaus mit einem hohen Zustrom von Neuankömmlingen konfrontiert, während die Nachfrage nicht ausreicht. Auch die Bundesstaaten in Südindien benötigen kein Saatgut mehr für die Aussaat. Die Preise werden in den nächsten zwei bis drei Wochen sicherlich eine gewisse Korrektur erfahren und Käufe sollten nur sporadisch getätigt werden. Erdnüsse, Bold 40/50 in 25 kg und 50 kg PP-Säcken werden zu USD 1.560/mt CIF Rotterdam für 40' FCL gehandelt. 

Erdnusspreise

Sorte

USD/mt

Bold, 40-50

1.545

Bold, 50-60

1.505

Bold, 60-70

1.490

Java, 50-60

1.580

Java, 60-70

1.495

Java, 70-80

1.500

FOB Indien, nicht-EU-Qualität

Verhandlungen in Indonesien im Gange

Darüber hinaus ist zu beachten, dass die indonesischen Importeure ihre Käufe aus Indien noch nicht in vollem Umfang aufgenommen haben. Es wird erwartet, dass der US-Dollar auf 16.000 IDR steigen wird, was sich auf die Einfuhrpreise auswirken könnte. Die indische Regierung hofft jedoch auf einen baldigen Aufschwung der Exporte, und die Exporteure haben damit begonnen, Angebote für Erdnüsse, Bold abzugeben, was die Verhandlungen in Gang gebracht hat. 

Erdnusspreise

Sorte

USD/mt

Java, 50-60

1.340

Java, 60-70

1.315

Java, 80-90

1.490

TJ, 50-60

1.205

TJ, 60-70

1.195

TJ, 80-90

1.190

CIF Indonesien

Verspätete US-Ernte kleiner als erwartet

Das USDA hat kürzlich die Ernteprognosen für dieses Jahr nach unten korrigiert. Mit 3.123.730 lbs liegt die Ernteprognose jedoch nur um 38.125 lbs niedriger als im September.  Die Durchschnittserträge sanken von 3.953 lbs auf 3.905 lbs pro Acre. Eine genaue Bewertung der Größe und Qualität der Ernte wird erst im Dezember möglich sein, da sich die Ernte verzögert.

Weitere Informationen:
Preischart Erdnüsse, mit Haut, 40/50, Bold, Indien
Preischart Erdnüsse, mit Haut, 50/60, Java, Indien
- weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
13.06.2024
NEU-DELHI/MAPUTO. Die Sesamernte im indischen Bundesstaat Gujarat soll aktuellen Schätzungen zufolge die bisherigen Erwartungen nicht erfüllen können. Derweil rechnen Marktteilnehmer mit hohen Exporten aus Mosambik.
Ölsaaten
12.06.2024
SOFIA/KYIV. In der Ukraine kommt die Anbaufläche den vorläufigen Schätzungen des Agrarministeriums nicht an die geplante Fläche heran und auch in Russland sollen die Anbaufläche geringer ausgefallen sein als im Vorjahr. Derweil hat auch Coceral die EU-Ernteprognose angepasst.
Nüsse
12.06.2024
SACRAMENTO. Der Mai war ein weiterer starker Monat für US-Mandeln. Besonders groß ist die Nachfrage aus Indien. Die Frage ist, wie gut sich Angebot und Nachfrage die Waage halten werden.
Nüsse
11.06.2024
YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.