Nüsse

Erdnüsse: USA erwarten drittgrößte Ernte aller Zeiten

1. März 2021 um 16:35, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ATLANTA. Nach aktuellen Schätzungen des UDSA könnte den USA eine sehr gute Ernte bevorstehen. Die Handelsspannungen mit der EU stellen die Exporteure allerdings vor Schwierigkeiten.

Kleinere Anbauflächen für 2021?

Nachdem es Ende 2020 auf dem US-Erdnussmarkt eher ruhig zuging, zeigen sich die Marktteilnehmer bisher sehr zufrieden mit dem Start in das Jahr 2021. Der Verbrauch von Erdnüssen und Erdnussprodukten, vor allem Erdnussbutter, ist wieder merklich gestiegen und die Qualität der Ernte wird als sehr gut beschrieben. Die aktuellen Ernteschätzungen des USDA belaufen sich auf 2.782.290 mt. Sollten sich diese Schätzungen bewahrheiten, läge die Ernte laut peanutgrower.com 12% über der von 2019 un

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
07.02.2023
CANBERRA/WASHINGTON, D.C. Macadamias South Africa (SAMAC) hat die Produktionsschätzungen für 2022 angehoben. Landwirte in Kenia werden dazu veranlasst, von Kaffee auf die hochattraktive Nuss umzusteigen, und China hat schier unglaubliche Produktionsschätzungen herausgegeben. Die weltweite Produktion und die Nachfrage steigen. Doch nicht alle Marktteilnehmer sind zufrieden.
Ölsaaten
07.02.2023
DALIAN. Die Rohwarenpreise sind sowohl auf dem GWS- als auch auf dem Shine-Skin-Markt merklich nach oben geklettert, was sich auch auf die Exportpreise auswirkt. Neben der steigenden Nachfrage spielt dabei auch das Kaufverhalten der Lieferanten eine wichtige Rolle.
Nüsse
06.02.2023
NEU-DELHI. Die steigenden Preise verleiten Farmer dazu, wieder vermehrt Erdnüsse anzubauen. Dies könnte allerdings zu Schwierigkeiten in Hinblick auf die Wasserversorgung führen. Auch die höheren Preise für Saatgut müssen bedacht werden.
Ölsaaten
02.02.2023
NEU-DELHI. Im indischen Sesammarkt kam es erneut zu massiven Preiserhöhungen. Und dennoch glauben Händler, müsste eine Tender-Teilnahme nicht vergebens sein.